Wald- und Wiesenwichtel starten in den Sommer

Je nach Jahreszeit bietet die Natur den „Wald- und Wiesenwichteln“ viele lehrreiche Beschäftigungen, etwa Holundersirup herstellen. (Foto: David Klein)

Naturkindergarten hat Corona-Schließung für neue Ideen genutzt – Noch freie Plätze verfügbar

Schwarzach. (pm) Der Naturkindergarten „Wald- und Wiesenwichtel“ hat seit einigen Wochen wieder geöffnet. Kindergartenleiter David Klein freut sich darüber, dass nach der Pandemie-Schließung rund um den umgebauten Bauwagen auf dem Gelände der Johannes-Diakonie erneut reger Betrieb herrscht.

Zwar war das Team des Naturkindergartens während der mehrwöchigen Schließung alles andere als untätig gewesen. Klein und seine Kolleginnen hatten die Ausstattung des Kindergartengeländes verbessert, etwa einen „Matschetisch“ aufgestellt, ein Spiel-Piratenschiff als Klettermöglichkeit gebaut und ein Podest aus Holz und Bohlen gezimmert. Außerdem hatte das Team während der Schließzeit für die Kinder auch digitale Angebote entwickelt. Doch „wir Erzieher konnten den Neustart kaum erwarten, weil wir hier die Kinder am besten von der Natur lernen lassen können“, erzählt Klein.

Der inklusiv ausgerichtete Naturkindergarten „Wald- und Wiesenwichtel“ liegt in Schwarzach auf dem Gelände der Johannes- Diakonie. Dort werden Kinder zwischen 3 und 7 Jahren betreut und gefördert. Spielplätze, Wald und die benachbarte Jugendfarm der Johannes-Diakonie mit ihren Tieren sind lohnende Ziele für Ausflüge; die umliegende Natur bietet ganzjährig Beschäftigungsmöglichkeiten. „Gerade jetzt im Sommer können wir bei unserem Programm aus dem Vollen schöpfen“, berichtet der Kindergartenleiter.

Ihm und seinem Team mangelt es nicht an spannenden Angeboten für die acht Kinder, die derzeit den Naturkindergarten besuchen. „Zum Beispiel haben die Kleinen Holunderblüten gesammelt und daraus ihren eigenen Holunderblütensirup hergestellt.“ Für die nächsten Wochen haben er und seine beiden Kolleginnen viele weitere Aktionen geplant, die sie schon während der Corona-Schließung vorbereiten konnten.

Familien, die noch nach einer Kinderbetreuung suchen, dürfte auch diese Neuigkeit interessieren: Der Naturkindergarten „Wald- und Wiesenwichtel“ hat noch freie Plätze. Anmeldungen sind kurzfristig möglich. Die Betreuungszeiten liegen zwischen 7:30 und 14 Uhr. Interessierte Eltern können sich jederzeit bei David Klein und seinem Team melden, um die „Wald- und Wiesenwichtel“, etwa bei einer Hospitation, kennen zu lernen, Telefon: 0157 80633160, Mail: naturkindergarten@johannes-diakonie.de. Mehr Informationen zu Konzept und Tagesablauf sowie Fotos aus dem Kindergartenalltag gibt es auch unter www.johannes-diakonie.de/naturkindergarten.

Werbeanzeigen

Artikel teilen:

  • 1

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen