Zu Beginn war mehr drin

Symbolbild
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

SC Oberschefflenz – VfK Diedesheim 1:1

 Oberschefflenz .  (lk) Ein gewonnener Punkt oder zwei verlorene Punkte? Letztendlich kann man aus Sicht des SC Oberschefflenz mit dem Punkt zufrieden sein, auch wenn zu Beginn deutlich mehr drin war.

Es war ein sehr abwechslungsreiches Spiel bei wunderschönem Herbstwetter auf dem Oberschefflenzer Sportplatz. Die Heimelf startete nach dem spielfreien Wochenende besser in die Partie. Nach 15 Minuten hatte Tom Siebert für die Platzherren den ersten Pfostenschuss, nachdem Nandino Scialpi den Ball von der Grundlinie in den Strafraum gelegt hatte. Nur wenige Minuten später spielte der SCO nach einem Gäste-Eckball den Konter wunderschön aus. Jan Kovacs scheiterte aber nach schöner Vorarbeit von David Kunzmann und David Braun aus 16 Metern. Sein Schuss flog knapp links am Tor vorbei. Die Gäste kamen nach einer Standardsituation ebenfalls zu einer Chance. SCO-Keeper Teicht, der an diesem Tag wieder einmal bärenstark aufgelegt war, entschärfte aber sicher. Nach einer halben Stunde war wieder der Gastgeber am Zug. Eine Großchance kreierten Giuliano Scialpi, der sich den Ball im Mittelfeld eroberte und dann einen Vollsprint anzog, und David Braun, der den zugespielten Ball aus kurzer Distanz über das Tor schoss. Da war deutlich mehr drin. Leon Angstmann hatte kurz darauf auf der Gegenseite eine Möglichkeit, sein Fernschuss verfehlte das Tor nur knapp. Das David-Duo der Heimmannschaft war kurz darauf wieder brandgefährlich. Der Abschluss von David Braun landete jedoch wieder nur über dem Gehäuse. Zur Halbzeit war man aufseiten der Heimelf aufgrund der zahlreichen Chancen mit dem 0:0 nicht zufrieden.

Die Gäste waren es, die nur 50 Sekunden nach dem Wiederanpfiff durch Lukas Hüttler in Führung gingen. Der VfK Diedesheim waren nun aktiver und hatten ein deutliches Chancenplus. Christian Teicht hielt den SCO mit Wahnsinnsparaden in der 72. und 73. Minute im Spiel. Kurz darauf stoppte Jan Kovacs durch ein bärenstark Tackling einen frei aufs SCO-Tor stürmenden Gästekicker. Der SC Oberschefflenz wurde nun immer offensiver und belohnte sich in der 83. Minute mit dem Ausgleichstreffer. David Braun sorgte per Kopf nach einem Freistoß von Nandino Scialpi für das umjubelte 1:1. Tom Siebert wäre kurz vor Schluss mit einem Seitfallzieher fast noch der Lucky Punch geglückt, doch das Ball landete einmal mehr über dem Tor. So blieb es am Ende bei einem 1:1-Unentschieden.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen