Durchgängigkeit an der Seckach

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Derzeitige Rampe der Seckach in Sennfeld. (Foto: pm)

Baubeginn am Montag, 19. April 2021

Sennfeld.  (pm) An der Seckach in Adelsheim-Sennfeld, nahe der Festhalle, beginnt der Landesbetrieb Gewässer des Regierungspräsidiums Karlsruhe am Montag, 19. April 2021, mit den Arbeiten zum Umbau der derzeitigen Rampe in die Seckach. Die Maßnahme dauert rund zwei Monate.

Die derzeitige Rampe in der Seckach besteht aus stufenartigen Abstürzen und stellt für die gewässertypischen Fische und Kleinstlebewesen ein nicht durchwanderbares Bauwerk dar. Um die ökologische Durchgängigkeit für diese Arten herzustellen, wird ein Raugerinne mit Beckenstruktur erstellt, bei dem das Wasser mit Hilfe von Querriegeln teilweise aufgestaut wird.

Auf diese Weise wird auch bei geringen Abflüssen die erforderliche Fließtiefe eingehalten. Die Maßnahme steht im Kontext der Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtli- nie (WRRL). Sie wird hochwasserneutral und ohne Nebenwirkungen auf den oberstromliegenden Kieslaichplatz ausgeführt.

Für die mit den Bauarbeiten einhergehenden Beeinträchtigungen, beispielsweise durch Baustellenverkehr, bittet das Regierungspräsidium Karlsruhe um Verständnis. Zudem wird darum gebeten, die Absperrungen während der Bauzeit, insbesondere zum nahegelegenen Spielplatz, zu respektieren.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen