TSV Oberwittstadt ehrt verdiente Mitglieder

Symbolbild
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Oberwittstadt.  (pm) Die gut besuchte Jahreshauptversammlung des TSV Oberwittstadt – die Corona-bedingt im Dorfgemeinschaftshaus stattfand – wurde vom Vorsitzenden Martin Hofmann eröffnet. Er begrüßte neben den Mitgliedern besonders die Ehrenmitglieder sowie den Ortsvorsteher Erhard Walz und Bürgermeister Ralf Killian.

Es folgte die Genehmigung der Tagesordnung durch die Mitgliederversammlung.
Nach dem Totengedenken für die verstorbenen Mitglieder ging es gleich zum Tagesordnungspunkt Ehrungen über.

Es wurden folgende Personen für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt:
Regina Hornung, Reinhilde Keppler, Christine Kern, Rebecca Klein, Gerda Ulrich, Margit Volk, Andrea Walz, Adelheid Weber, Ingrid Ziegler, Werner Günther, Timo Hügel, Arno Kern, Jochen Kern, Sven Klohe, Armin Müller, Falco Schubert, Bernd Sebert, Benedikt Walz und Clemens Ziegler.

Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Bernhard Hügel, Thomas Karlein, Alfons Rothengaß, Gerhard Ziegler und Klaus Ziegler geehrt.

Des Weiteren nahm der Verein die Jahreshauptversammlung zum Anlass, Erhard Walz wegen seiner großen Verdienste um den TSV zum Ehrenmitglied zu ernennen.

In seinem Bericht erläuterte der Vorsitzende Hofmann die derzeitige Lage des Vereins. Einige Verschönerungs- bzw. Reparaturarbeiten in und am TSV-Sportheim wurden durchgeführt. Mit dem Bau einer Lagerhalle läuft derzeit ein großes Projekt. Hofmann ging sowohl auf den sportlichen Teil aller Mannschaften ein, als auch auf die finanzielle Situation. Er bedankte sich bei allen die mit dem Verein sympathisieren und durch ihre Spenden den Verein unterstützen. Beim virtuellen Spiel TSV Oberwittstadt gegen den FC Corona wurden alle aufgerufen mitzumachen, um die geplanten Einnahmen aus den ausgefallenen Veranstaltungen einigermaßen kompensieren zu können.

Patrick Volk (Trainer der SG), der nach der letzten Saison aufgrund Corona nicht verabschiedet werden konnte, wurde an diesem Abend gebührend verabschiedet, ebenso Lars Zeller der nach sieben Jahren TSV, den Verein Richtung Sindolsheim verlässt.

Zum Ende seines Berichts bedankte sich der Vorsitzende bei seinem Vorstands-Team für die großartige Unterstützung, ebenso beim Sportausschuss, Förderverein, Sportheim- und Hüttenpersonal und ganz besonders beim Platzwart-Team, das unzählige Stunden für den Verein investiert. Josef Schmitt und sein Sohn Sandro erhielten für ihr besonderes Engagement ein Präsent.

Anschließend wurden die Aktivitäten der Abteilung Fußball, Jugendfußball Ravenstein, Tischtennis und Damengymnastik vorgetragen. Die Berichte aus den einzelnen Abteilungen machten wieder einmal deutlich, wie breit der Verein heute aufgestellt ist.
Peter Klingbeil trug im Anschluss den Kassenbericht vor, es folgte der Kassenprüf-Bericht und die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft, die Kassenprüfer Jochen Kern vornahm.

Beim Tagesordnungspunkt Wahlen wurde der bisherige Vorsitzende Martin Hofmann unter großem Beifall wiedergewählt.

Auch Heiko Hügel wurde in seinem Amt als zweiter Vorsitzender bestätigt.
Zum neuen Vereinskassierer wurde Marco Heckmann gewählt. Er übernahm das Amt von Peter Klingbeil, der nach 24 Jahren sein Amt zur Verfügung stellte. Hofmann bedankte sich bei Klingbeil mit einem Präsent und würdigte seine großen Verdienste um den Verein.

Die Beisitzer Bernhard Hügel und Jens Rupp wurden ebenfalls bestätigt.
In den Sportausschuss wurden folgende Personen gewählt: Fabian Arnold, Michael Friedlein, Marc Hornung, Christoph Keppler, Christian Schledorn, Josef Schmitt, Benedikt Walz und Nicolai Walz. Abteilungsleiter-Fußball: Klaus Rüttenauer, erster Stellvertreter Steffen Ehmann und zweiter Stellvertreter Simon Pfaff. Kassenprüfer: Paul Kern und Christian Kern. Damengymnastikleiterin: Margit Volk. Sportplatzkassierer: Ludwig Klohe.

Ortsvorsteher Erhard Walz und Bürgermeister Ralf Killian überbrachten unisono die Grüße der Stadt Ravenstein. Beide waren voll des Lobes bezüglich der vorbildlichen Vereinsarbeit, die einen wichtigen und wertvollen Beitrag für das Gemeinwesen leistet. Hierzu brauche es nicht nur ausdauernde aktive Sportler, sondern auch Verantwortliche die im Hintergrund wirken.

Anschließend bedankte sich der Vorsitzende Martin Hofmann bei allen Anwesenden für ihr Kommen und schloss die Versammlung.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen