Deutliche Niederlage beim Meisterschaftsfavoriten

Auch die neun Tore von Lena Bauer, der erfolgreichsten Angreiferin des TV Mosbach konnten die Niederlage nicht verhindern. (Foto: privat)

SG Degmarn/Oedheim – TV Mosbach 37:16 (17:6)

Oedheim. (pw) Das vermeintlich schwierigste Spiel der Saison stand für die erste Damenmannschaft am Sonntagmittag beim personell gut verstärkten Favoriten aus Oedheim an.

Leider musste man personell stark angeschlagen in die Partie gehen, unter anderem ohne gelernte Torhüterin und mit vielen Ausfällen auf den Rückraumpositionen. Dennoch war die Prämisse, sich möglichst achtbar aus der Affäre zu ziehen.

Von Beginn an schlugen die Oedheimerinnen ein hohes Tempo an, was dafür sorgte, dass man relativ schnell aussichtslos mit 10:1 in Rückstand geriet. Besonders in der Anfangsphase, aber eigentlich über den ganzen Spielverlauf taten sich immer wieder Schwierigkeiten mit dem harzigen Spielgerät auf, die zu einfachen Ballverlusten und Kontern führten.

Nichtsdestotrotz ließen sich die Damen nicht entmutigen und hielten fortan den Abstand bis zur Pause auf etwa 10 Tore zum 17:6-Zwischenstand.
Nach der Pause zeigte sich ein ähnliches Bild, allerdings spielte man nun im Angriff mutiger und wurde durch deutlich mehr klare Torchance belohnt. Leider zeigten sich die gegnerischen Torhüterinnen von ihrer besten Seite und konnten zahlreiche Wurfmöglichkeiten entschärfen.

Auf Seiten der Mosbacherinnen zeigten sich in der zweiten Halbzeit vor allem Jamie Diemer und Lena Bauer für einige gute Aktionen verantwortlich. Schlussendlich musste man dennoch eine sehr deutliche Niederlage hinnehmen, wohlwissend, dass der Gegner für diese Liga kein Maßstab ist. Toll war die positive Einstellung aller Mädels, die sich trotz des deutlichen Rückstands nie aufgaben.

Am kommenden Samstag steht gleich das nächste Auswärtsspiel in Pfedelbach gegen die HSG Hohenlohe 2 an. Über zahlreiche Unterstützung von den Rängen würden sich die Mädels sehr freuen!
Für den TV Mosbach spielten:  Anna-Lena Hannes (Tor), Jennifer Mertke (1), Lena Bauer (9/4), Helen Steck (1/1), Jamie Diemer (2), Antje Lentz, Lea Krück, Miriam Seußler (1), Alena Rumig, Christin Seußler, Rebekka Remmler (1), Pia Krück (1)

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]