Das Comeback der Taschenuhr

(Symbolbild – BruNo/Pixabay)

Vintage ist zurzeit im Trend und alte Schmuckstücke feiern ihr Comeback. Neben den Klamotten von Oma genießen auch Accessoires wie Taschenuhren neue Beliebtheit. Das freut uns, denn die klassischen Zeitmesser sehen zugleich modisch und zeitlos aus. Alles Wissenswerte über die Taschenuhr haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.

Sind Taschenuhren für Damen geeignet?

Sieht man die Taschenuhren in altmodischen Filmen eher an Geschäftsmännern und Anzugträgern, so stellt sich die Frage, ob dieses Accessoire Männern vorbehalten war. Tatsächlich wurden die kleinen Uhren, hingegen weit verbreitetem Irrglauben, auch von Damen getragen. Der hauptsächliche Nutzen bestand darin, Reichtum zur Schau zu stellen. Dafür wurden Sie beispielsweise an den Kleidern befestigt. Heutzutage gibt es ebenfalls moderne Taschenuhren für Ladies und Gentlemen.

Zu welchem Anlass trägt man eine Taschenuhr?

Taschenuhren sehen besonders edel zu Dreiteilern aus und geben schicken Outfits das gewisse Etwas. Sie eignen sich ideal für besondere Anlässe, wie Hochzeiten, Geschäftsfeiern, Jubiläumsfeiern, Veranstaltungen oder ein schickes Dinner. Verstaut wird die Uhr in der Westentasche oder der Brusttasche des Dreiteilers. Gibt es zwei Westentaschen, tragen Rechtshänder die Uhr in der linken Tasche und Linkshänder in der rechten Tasche. Frauen können die Taschenuhr alternativ am Kleid befestigen oder in der Hosentasche tragen.

Früher war das kleine Fach über der Jeanstasche, auch “Fifth Pocket” genannt, für die Taschenuhr gemacht und wurde hauptsächlich von Cowboys und Arbeitern genutzt. Heutzutage sind die Taschen meistens etwas kleiner und nur aus traditionellen Gründen angebracht – vielleicht ändert sich das wieder, wenn der Taschenuhr-Trend anhält.

Arten von Taschenuhren

Wer sich für den Kauf einer Taschenuhr entscheidet, hat die Wahl zwischen folgenden Modellen:

1. Offene Taschenuhr

Die offene Taschenuhr hat keinen Deckel. Das war früher unüblich und unpraktisch, da die Uhr leicht beschädigt werden konnte. Heute werden die Uhren als Accessoire und nicht bei körperlicher Arbeit getragen, weshalb Uhren ohne Deckel durchaus ihren Charme haben.

2. Halbsavonette Taschenuhr

Der Deckel der Uhr hat in der Mitte ein Loch, damit die Uhrzeit abgelesen werden kann, ohne die Taschenuhr zu öffnen. Bei besonders edlen Uhren wurde dieses Loch mit einem Kristall verziert.

3. Savonette Taschenuhr

Die Savonette Taschenuhr hat einen kompletten Deckel, der durch Knopfdruck aufspringt. Das Gehäuse kann schlicht oder mit einer Gravur verziert sein.

4. Doppelte Savonette Taschenuhr

Bei dem doppelten Modell hat die Taschenuhr auf beiden Seiten einen Deckel. So hat der Besitzer die Möglichkeit, neben der Uhrzeit zusätzlich das Uhrwerk zu betrachten.

5. Doppelte Halbsavonette Taschenuhr

Genau wie bei der vorherigen Taschenuhr gibt es zwei Deckel, allerdings ist im vorderen Deckel ein Loch, damit die Uhrzeit ohne öffnen abgelesen werden kann.

Welches Uhrwerk: Mechanisch oder Quarz?

Bevor die Uhr gekauft wird, sollten Sie sich über das Uhrwerk Gedanken machen. Quarz-Uhren sind für den täglichen Gebrauch praktisch, da sie batteriebetrieben sind. Die Batterie hält in der Regel etwa zwei Jahre und kann problemlos von einem Fachmann ausgetauscht werden. Diese Art von Uhrwerk ist besonders bei Frauen beliebt. Männer, die es gerne etwas technischer mögen, entscheiden sich für eine mechanische Uhr. Sie werden “Aufziehuhr” genannt und sind besonders klassisch und traditionell aus.

Was kostet eine Taschenuhr?

Taschenuhren gibt es in den verschiedensten Preisklassen. Sie beginnen im niedrigen dreistelligen Bereich und können mehrere Tausend Euro kosten. Besonders alte Modelle und Sammlerstücke sind teuer. Wenn Sie gerade erst in die Welt der Taschenuhren eintauchen, sollten Sie für Ihre erste Uhr kein Vermögen ausgeben. Finden Sie gefallen an dem Accessoire, können Sie über eine preiswertere Investition nachdenken.

Fazit

Der Taschenuhr-Trend kommt zurück und ist noch genauso modisch wie früher. Die Zeitmesser verleihen ihren Trägern einen schicken, stilvollen Look und sollten in keiner Uhrensammlung fehlen.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]