Betrug per Messenger-Dienst

Mosbach. (ots) Bereits mehrere Smartphone-Nutzer aus Mosbach und Umgebung erhielten in dieser Woche per Messenger-Dienst ungewollte Nachrichten.

In dieser teilten angebliche nahe Angehörige den Empfängern mit, dass ihr Handy defekt und die Rufnummer deshalb unbekannt sei. Da durch den Defekt auch kein Online-Banking möglich wäre, baten die Absender ihre Opfer um die Begleichung einer Rechnung für ein neues Smartphone bzw. die Reparatur.

Die meisten Personen reagierten richtig

In den meisten Fällen reagierten die Angeschriebenen richtig und ignorierten die Nachrichten, die nicht von Angehörigen, sondern von Betrügern stammten. In einem Fall erfolgte der prüfenden Anrufe bei den echten Angehörigen und die Frage, ob tatsächlich ein finanzielle Notlage vorliegt zu spät und eine Frau überwies der angeblichen Tochter eine hohe Summe für die Reparatur des Handys.

Polizei warnt potenzielle Opfer

Nach einem späteren Kontrollanruf flog der Betrug auf, weshalb nun das Polizeirevier Mosbach ermittelt. Die Polizei rät deshalb erneut, dass bei derderartigen Nachrichten Vorsicht geboten ist. VIelmehr sollte man sich mit den Absendern in Verbindung setzen und eine mögliche Überweisung in einem persönlichen Gespräch abzuklären, bevor Betrügern Geld überwiesen wird.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]