Aufgeklärt – und trotzdem ahnungslos

„Was Du schon immer über Sex wissen wolltest“

Aufgeklaert

Schon im letzten Jahr – unser Bild ist damals in der Buchener Stadthalle entstanden – war die von den Neckar-Odenwald-Kliniken für 13- bis 16-jährige Schülerinnen und Schüler angebotene Informationsveranstaltung „Was Du schon immer über Sex wissen wolltest“ auf große Resonanz gestoßen. 2013 steht eine Neuauflage an in Mosbach und Buchen. (Foto: LRA)

Mosbach/Buchen. (lra) Dr. Susanne Fischer ist Oberärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe der Neckar-Odenwald-Klinken in Mosbach. Im täglichen Umgang gerade mit jungen Patientinnen fallen ihr immer wieder große Wissenslücken auf in Bezug auf den eigenen Körper, Verhütung oder sexuell übertragbare Krankheiten – aller Offenheit, mit der diese Themen in der Öffentlichkeit präsent sind, zum Trotz.

Aus dieser Erfahrung ist eine Idee gewachsen, die nun schon zum zweiten Mal mit großer Resonanz in Mosbach umgesetzt wurde und am 21. März auch in Buchen ansteht. Unter dem Titel „Was Du schon immer über Sex wissen wolltest“ hat die Ärztin mit der Hebamme Regine Zepf unter der organisatorischen Federführung von Sigrun Ruck vom Patienten-Informations-Zentrum der Neckar-Odenwald-Klinken eine Informationsveranstaltung auf die Beine gestellt, die den Schulen im Kreis bzw. den 13- bis 16-jährigen Schülerinnen und Schülern dort angeboten wurde. Nach Mosbach waren rund 80 junge Leute vom Ganztagsgymnasium Osterburken mit ihren Lehrerinnen und Lehrern gekommen, für die Veranstaltung in der Buchener Stadthalle liegen rund 200 Anmeldungen vor.




Die Themen sind jeweils die gleichen: Dr. Fischer informiert locker und anschaulich über unterschiedliche Verhütungsmethoden. Astrid Hedicke, Funktionsoberärztin für Gynäkologie am Westpfalz Klinikum GmbH in Kirchheimbolanden,  erklärt, was Chlamydien sind und welche Erkrankungen sexuell übertragen werden. Regine Zepf schließlich, Hebamme an den Neckar-Odenwald-Kliniken,  beschreibt die Abläufe im weiblichen Körper („Was muss ich über den Zyklus wissen, um nicht ungewollt schwanger zu werden“). Ein lockeres Quiz mit Wissensfragen der AOK Baden-Württemberg ergänzt die Veranstaltung.

Wer hier rote Köpfe und pubertäres Gekicher erwartet, der liegt im Übrigen falsch; wie schon im letzten Jahr folgen die Schülerinnen und Schüler ganz überwiegend ernsthaft und interessiert den Ausführungen und „trauen“ sich, Fragen zu stellen oder Kondome fachgerecht und vor Publikum zu handhaben. Doch nicht nur die jungen Leute lernen bei dieser Veranstaltung; auch Dr. Fischer, Astrid Hedicke und Regine Zepf ziehen ihren Nutzen daraus: „Man kriegt viel über die wahren Probleme der Teenies mit und erfährt, wo sie sich mehr Unterstützung wünschen.“

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: