SV Schefflenz dreht Rückstand

SV Schefflenz – SV Neckargerach 3:1
(ck) Beim Heimspiel gegen den SV Neckargerach sahen die Zuschauer von Beginn eine Partie auf Augenhöhe. Die ersten halben Möglichkeiten hatten die Gäste, doch es fehlte an Zielgenauigkeit im Abschluss. Danach war die SVS an der Reihe. Zuerst prüfte Jan Schüssele den Gästekeeper, danach Anton Wanner. Beide Male war aber der Schlussmann des SVN zur Stelle. In der 42. Spielminute die Führung für die Gäste, Durrough konnte den Ball vor dem Tor behaupten und schloss zum 0:1 ab. Danach passierte bis zur Pause nichts mehr Nennenswertes.

Nach dem Seitenwechsel spürte man sofort, dass die SVS die Begegnung noch kippen wollte. In der 50. Spielminute wurde Jan Schüssele im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht, den fälligen Strafstoß verwandelte Tobias Müller zum 1:1-Ausgleich. Nur drei Minuten später brachte der fleißige Anton Wanner den Ball zu Jan Schüssele, der den Ball flach ins linke Eck zum 2:1 für die SVS einschoss. Wenn es dann läuft, dann läuft es. In der 65. Spielminute steckte Florian Kircher den Ball Artur Wanner in den Lauf, der zum 3:1 traf. Danach setzten die Gäste nochmals alles auf eine Karte und die SVS hatte noch zwei heikle Situationen zu überstehen, doch man brachte den 3:1-Sieg heim und die Welt sieht nach dem zweiten Heimsieg viel freundlicher aus.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: