Bio-Energie Mudau GmbH&Co.KG wird verkauft

Alle 17 Arbeitsplätze gesichert

(pm) Nachdem die Bio-Energie Mudau GmbH & Co. KG im zum 01.03.2017 eröffneten Insolvenzverfahren durch Rechtsanwalt Gordon Rapp als Insolvenzverwalter fortgeführt werden konnte, wurde nach intensiver Investorensuche mit der EC-Bioenergie GmbH mit Sitz in Rosenberg ein Käufer für das Unternehmen gefunden. Die EC-Bioenergie GmbH kennt als Pellethersteller und -dienstleister den Markt und stellt damit einen reibungslosen Übergang sicher. Mit diesem Verkauf konnte Rechtsanwalt Gordon Rapp alle 17 Arbeitsplätze sichern.

Werbung
Die Bio-Energie Mudau GmbH & Co. KG wurde 2006 gegründet und produziert 30.000 Tonnen Holzpellets pro Jahr. Im unternehmenseigenen Biomasse-Heizkraftwerk wird mit einer Leistung von 1,25 Megawatt jährlich Strom für bis zu 2.200 Haushalte generiert. Das Unternehmen erwirtschaftete in 2015 einen Umsatz in Höhe von 6,8 Mio. Euro. Am 29.12.2016 musste das Unternehmen Insolvenzantrag stellen. Hier wurde Rechtsanwalt Gordon Rapp als vorläufiger Insolvenzverwalter eingesetzt, der mit der Fortführung des Unternehmens sowohl im vorläufigen Verfahren als auch nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens die Voraussetzungen für die Übernahme schaffen konnte.

Rechtsanwalt Gordon Rapp ist Seniorpartner der Kanzlei „Rapp Wolff Rechtsanwälte“. Er ist seit 1986 als Rechtsanwalt zugelassen und ausschließlich in dem Bereich Insolvenzverwaltung und Restrukturierungsberatung tätig. In dieser Zeit hat er über 300 Betriebe in der Insolvenz fortgeführt.
„Rapp Wolff Rechtsanwälte“ versteht sich als unternehmerische und hochspezialisierte Sozietät für sensibles Krisenmanagement, Restrukturierung, Sanierung und Insolvenzverwaltung. Aber auch in der wirtschaftlichen Beratung und bei der Lösung von Konflikten vertrauen zahlreiche Auftraggeber auf die Fachkompetenz von „Rapp Wolff Rechtsanwälte“.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: