Bürgermeister-Baum für Rippberger

​​(Foto: Walter Thier)
Mudau. (lm) Nach der überwältigende Wiederwahl des Amtsinhabers Dr. Norbert Rippberger (NZ berichtete) erinnerten sich die Gemeindemitarbeiter, die Gemeinderäte, Ortsvorsteher Walter Thier und dessen „Vorvorvorgänger“ Kurt Müller an einen alten Mudauer Brauch. Diesen hatte Dr. Theodor Humpert bereit 1954 im Heimatbuch festgehalten.

Damals wurde anlässlich der Bürgermeisterwahl von den Burschen ein Maienbaum vor dem Haus des Wahlsiegers aufgestellt. Etwas modifiziert wurde dieser schöne Brauch nun wieder ins Leben gerufen. Die im Brauch beschriebenen kräftigen Burschen stellte der Bauhof, der „Maie“ wurde im Gemeindewald gefällt, aber nicht vor des Regenten Häuschen, sondern vor dessen Amtssitz im Rathaus der Odenwaldgemeinde aufgestellt.

Zur Freude der Anwesenden lud das Gemeindeoberhaupt zu einem kleinen Umtrunk mit Imbiss ein. Außerdem stieß man auf die kommende achtjährige Amtszeit an.

Bürgermeister-Baum für Rippberger » NOKZEIT
​​(Foto: Walter Thier)

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]