Nepal S-AG in einheitlichem Outfit


(Foto: Liane Merkle)

Buchen. (lm) Die Nepal S-AG Buchen hat im vergangenen Jahr nicht nur rd. 12000 Euro an Spendengeldern gesammelt, sondern mit aktuell 22 Mitglieder eine Schülerfirma gegründet, die wie eine richtige Firma geschäftspolitisch agiert und den Kaffeeanbau in Nepal durch den Ankauf der Bohnen fördert. Diese werden dann in Miltenberg geröstet und sehr erfolgreich im Nepal-Laden in der neuen Aula der Abt-Bessel-Realschule verkauft.

Werbung

Es war schon ein tolles Erlebnis und stand ganz sicher für Hochachtung, als die Namaste Nepal sAG der Abt-Bessel-Realschule Buchen Ende Juni den Sonderpreis der Doing Good Challenge von Rotaract und dem Familienministerium für das beste Schulprojekt 2017 überreicht bekamen.

Bei der Preisübergabe fiel Rainer Kuhn, dem Vater von Pauline – einem sehr aktiven AG-Mitglied auf, dass die engagierte Gruppe kein einheitliches Bild abgab. Und da die Mitglieder der Nepal-AG auch noch für den größten Deutschen Sozialpreis, den Deutschen Engagementpreis 2017 im Dezember – wieder in Berlin – nominiert sind, gelang es ihm, die Geschäftsleitung der Mudauer Firma Jacobi Walther Dachziegel zu überreden, der ganzen Gruppe 30 ansprechende und werbewirksame T-Shirts, gestaltet von Scheiwein Mediengestaltung, zu stellen, die inzwischen ein echter Hingucker an sind. So werden die Jungunternehmer im Dezember in der Bundeshauptstadt ganz sicher nicht übersehen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*