Mosbach: Schlechter Scherz

Gartenzwerg und Leuchte auf die Straße gestellt

(ots) Wahrscheinlich einen schlechten Scherz erlaubten sich Unbekannte
vermutlich in der Nacht zum Montag in Mosbach.

Werbung

Am frühen Montagmorgen, gegen 1 Uhr, war ein 22-Jähriger mit seinem Auto auf der rechten Fahrspur der B27 unterwegs, als er auf der Fahrbahn einen grau-weißen Gegenstand, eventuell einen Gartenzwerg oder Ähnliches, auf der Fahrbahn offensichtlich zu spät erkannte und ihn überfuhr.

Außerdem konnte die Polizei mitten im Einmündungsbereich der
Renzstraße in die Neckarelzer Straße eine Nissenleuchte mit blau
gestrichenem Sockel finden. Noch ist nicht bekannt woher der Gartenzwerg und die Nissenleuchte stammen und wie diese auf die Fahrbahn kamen. Glücklicherweise entstand kein Schaden durch die Hindernisse. Hinweise auf die Besitzer der Gegenstände sowie auf die Personen, die diese auf die Straße gestellt haben, gehen an das Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

14 Kommentare

  1. Schon interessant, so etwas wird hier veröffentlicht…..wenn aber mindestens 7 Autos letzte Woche in einer Nacht mutwillig von einem Asylbewerber beschädigt werden, dann ist hier nichts davon zu lesen…….

    • Gute Frau, auch wenn ich mir vorgenommen habe, besorgte Bürgerinnen wie Sie zu ignorieren, so muss ich meinen Vorsatz doch brechen. Aber nur um den Spruch „Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!“ loszuwerden. Mit etwas mehr Aufmerksamkeit, hätte sich der Artikel mit den neun! beschädigten Autos auch finden lassen. Oder will da jemand gar nichts finden, sondern lieber hetzen? Ich werde den Link hierher kopieren, mich dann aber nicht mehr zu dem Schwachsinn äußern.

      Zum Nachlesen: //www.nokzeit.de/2017/08/08/mosbach-neun-fahrzeuge-beschadigte/

    • Ich wollte nicht hetzen guter Mann oder gute Frau, wenn der Bericht mit soviel Verzögerung erst erscheint obwohl bei 7 Autos noch in der selben Nacht klar war, wer es getan hat, dann frage ich mich, warum diese Zeitverzögerung…….und leider habe ich den Bericht von den 9 beschädigten Autos erst danach entdeckt…….ob es an facebook liegt oder ob obiger Bericht eben doch kurz vor dem Bericht mit den Autos war, kann ich jetzt nicht sicher sagen, trotzdem bleibe ich bei meiner Aussage ohne hetzen zu wollen, ich will nur mitteilen, wer es war, ich könnte sogar Name und Adresse des Herrn nennen, tu ich aber nicht, und es hat in keinster Weise etwas mit Hetze zu tun. PUNKT

    • jaaa mein Einwand entsprach Tatsachen…….ihre Antwort hingegen…..Unterstellung …..natürlich weiß ich inzwischen, dass ich 4 Std. nicht auf dem aktuellen Stand war, aaaber das ändert nichts daran….Schwachsinn war mein Beitrag nicht…….ENDE

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*