Guttenbach: Frauenleiche wurde identifiziert

(Symbolbild)

(ots) Die 45-köpfige Sonderkommission „Ufer“, mit Sitz in Mosbach, kann nach akribischer Ermittlungsarbeit am heutigen Freitag ein erstes Ergebnis veröffentlichen. Bei der am 26.10.2017 in Neckargerach-Guttenbach aufgefundenen Frauenleiche handelt es sich um eine 52-jährige Frau aus Heilbronn.

Werbung

Die Frau ist gewaltsam zu Tode gekommen. Der entscheidende Hinweis, der zur Identifizierung führte, ging nach der Veröffentlichung des Fotos der Getöteten ein. Die Soko „Ufer“ ermittelt weiterhin intensiv in alle Richtungen. Über Details zur Todesursache und zu den Ermittlungen werden derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben gemacht.

„Der Fall zeigt einmal mehr, wie sehr die Ermittlungsbehörden auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen sind. Wir bedanken uns bei allen Hinweisgebern“, so Maximilian Bruns, Leiter der Sonderkommission „Ufer“. Eine weitere wichtige Spur könnte ein am 25.10.2017, zwischen 20 Uhr und 23 Uhr, unter der Neckarbrücke in Guttenbach gesehener Pkw sein. Hier erhofft sich die Soko „Ufer“ nähere Hinweise, die unter der Telefonnummer 06261 809-173 entgegen genommen werden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Kriterien für die Notfallversorgung erfüllt

(Foto: pm) Mosbach/Buchen. (lra) Die Neckar-Odenwald-Kliniken erfüllen die am Donnerstag vom Gemeinsamen Bundesausschuss veröffentlichten neuen Kriterien für die Notfallversorgung. Dies ergab eine erste Prüfung durch [...]

VfR Scheidental ehrt treue Mitglieder

 Unser Foto zeigt die Geehrten zusammen mit dem 1. Vorsitzenden Frank Brenneis und Ehrenvorsitzendem Walter Hofmann. (Foto: Liane Merkle)  (lm)  Treue und langjährige Mitglieder sind [...]

Seckach setzt Verkehrsschau um

​Auf diesem Gehweg vor dem Rathaus will man künftig das Parken – nicht nur von LKWs, aber vor allem von diesen – verhindern. (Foto: Liane [...]