Weikersheim: Polizist bei Einsatz verletzt

(Symbolbild)

19-Jähriger in Ausnüchterungszelle

(ots) Leichte Verletzungen erlitt ein Polizeibeamter bei einem Einsatz am Montag in Weikersheim. Ein Zeuge verständigte kurz nach 20 Uhr die Polizei, da ein 19-Jähriger nach einem eskalierten Streit das Haus in welchem er wohnt in Brand setzen wollte.

Werbung
Beim Eintreffen einer Streife kam der besagte Mann laut schreiend und mit einem Holzknüppel bewaffnet auf die Beamten zugerannt. Diese forderten darafuhin umgehend Verstärkung an. Beim Eintreffen weiterer Streifen flüchtete der 19-Jährige in Richtung Parkplatz Heiliges Wöhr, wo er sich versuchte zu verstecken. Ein Beamter machte ihn jedoch ausfindig und überwältigte ihn trotz erheblichen Widerstands mithilfe weiterer Kollegen. Bei dem Versuch den Störenfried zur Untersuchung in einen Rettungswagen zu bringen, beleidigte er die eingesetzten Beamten mehrfach aufs übelste. Im Inneren des Rettungswagens schlug und trat er um sich und traf einen Polizisten am Kopf. Dabei erlitt dieser leichte Verletzungen. Weiterhin versuchte er die Beamten zu bespuckten und schlug und trat weiterhin um sich. Trotz heftiger Gegenwehr gelang es den Polizeibeamten den 19-Jährigen in eine Gewahrsamszelle des Polizeireviers Bad Mergentheim zu bringen, wo er die Nacht bleiben musste. Bei einer Durchsuchung des 19-Jährigen fanden die Beamten einen verbotenen Schlagring und stellten diesen sicher. Gegen den jungen Mann wird nun wegen mehrerer Delikte ermittelt.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: