Heimsieg trotz vergebener Gelegenheiten

Symbolbild

SG Auerbach – FC Neckarzimmern 3:1 (2:0)

(mj) Die Hausherren begannen schwungvoll und nach fünf Minuten traf Marlon Augustin den Pfosten. In der zehnten Minute scheiterte Tobias Henke allein vorm Torhüter, es folgte eine Ecke, bei der der Ball aus dem Getümmel heraus den Weg ins Tor fand. Torschütze war Marlon Augustin. Die Gäste hatten in der ersten Hälfte nicht einen Torschuss zu verzeichnen, während auf der anderen Seite klarste Chancen nicht genutzt wurden. Beispielsweise knallte ein strammer Schuss aus 20 Metern ans Lattenkreuz, der folgende Abstauber wurde zum Querschläger, dieser wiederum direkt zurück in die Mitte gespielt, wo der Ball aus zwei Metern Entfernung erneut an die Latte knallte. Es dauerte bis zur 39. Minute ehe Henke einen steil gespielten Ball von Dennis Huy am Torhüter vorbei in den Maschen unterbrachte.

Direkt nach Wiederanpfiff traf die SGA erneut das Aluminium und stellte dann aber mehr und mehr die Chancenflut ein. Der FC Neckarzimmern nutzte dies aus und erzielte in der 56. Minute nach einem Freistoß den Anschlusstreffer. Im direkten Gegenzug setzte Tobias Henke den entscheidenden Treffer zum 3:1-Endstand.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen