Jetzt fehlen nur noch die Schüler

(Foto: pm)

Martin-von-Adelsheim-Schule: Schulbeginn mit vereinten Kräften

Adelsheim.  (pm) Hygienevorschriften und Abstandsregeln werden in Zeiten von Corona überall eingefordert, so auch beim Schulbeginn an der Martin-von-Adelsheim-Schule am kommenden Montag, 04. Mai 2020. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und in manchen Bereichen fehlt nur noch der Feinschliff.

In einer offiziellen Dienstbesprechung trafen sich am vergangenen Dienstag die Schulleitung Florian Loser, Konrektorin Margit Huth sowie die in den Abschlussklassen unterrichtenden Lehrkräfte – natürlich mit dem entsprechenden Sicherheitsabstand. Sämtliche Regelungen, die ab nächstem Montag an der Schule gelten, wurden bis ins Detail besprochen.

Anschließend wurden die Klassenzimmer so eingerichtet, dass jeder Tisch vom anderen 2m entfernt steht und der Weg zum Waschbecken gut zugänglich ist. Die Schulleitung übernahm höchstpersönlich die „Abnahme“ der Klassenzimmer. In den meisten Räumen trennt bereits eine Plexiglasscheibe am Pult die Schüler von ihren Lernbegleitern. Dass auch die letzten Abtrennungen noch fertig werden, darum kümmern sich neben dem Haustechniker Matthias Rhein die Technikkollegen Peter Dörr, Florian Huber und Torben Schmidt.

Jedem Schüler und jedem Lernbegleiter wird am ersten Tag kostenlos eine Mund-Nasen-Maske zur Verfügung gestellt, welche dann mit nach Hause genommen werden darf und dort auch gewaschen werden soll. Hierfür laufen die Vorbereitungen bereits seit Montag auf Hochtouren. Hauptkoordinatorin ist Fachoberlehrerin Regina Fischer, die durch das Küchenteam sowie zwei Kolleginnen aus der Grundschulbetreuung unterstützt wird.

Jeder hat bei der Fließbandarbeit seine individuelle Aufgabe, vom Zuschneiden über das Abstecken bis hin zum Zusammennähen und Gummi-Einfädeln. „Bis Ende der Woche wollen wir 200 Masken fertig haben“, so Christiane Doss, eine der Helferinnen.

Jetzt fehlen nur noch die Schülerinnen und Schüler, die die Zeit an der Schule zur Prüfungsvorbereitungen in Kleingruppen nutzen. Von einzelnen Schülern hat man sogar schon Sätze wie „Ich freue mich schon wieder auf die Schule“, gehört. Das sind Worte, die sich auch Eltern rot im Kalender eintragen werden.

Artikel teilen:


Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen