Weiterer Corona-Todesfall im Kreis

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Symbolbild – Pixabay)

Kindergarten Katzental wegen Corona geschlossen

Mosbach/Buchen.  (pm) Das Gesundheitsamt erhielt am Sonntag Kenntnis über einen weiteren COVID-19-Todesfall im Landkreis. Am Standort Buchen verstarb eine 84-jährige Frau in den Neckar-Odenwald-Kliniken. Die Gesamtzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 im Neckar-Odenwald-Kreis steigt somit auf 33.

Zudem erhielt das Gesundheitsamt am Wochenende Kenntnis über mehrere Gemeinschaftseinrichtungen, die von SARS-CoV-2-Infektionen betroffen sind. So haben sich je eine Erzieherin des Kindergartens St. Katharina Billigheim-Katzental, des Katholischen Kindergartens Mosbach St. Cäcilia und der Kinderkrippe St. Martin Höpfingen mit dem Corona-Virus infiziert. Der Kindergarten in Katzental bleibt vorübergehend geschlossen. Betroffen sind auch die Lohrtalschule Mosbach mit einer Schülerin, die Grundschule am Limes in Osterburken mit einer Lehrerin sowie die Katholische Fachschule für Sozialpädagogik in Buchen mit einer Schülerin. Im ASB-Seniorenzentrum am Elzpark in Mosbach infizierten sich eine weitere Mitarbeiterin und eine weitere Bewohnerin. Die Kontaktpersonen ersten Grades sind ermittelt.

Insgesamt hat das Gesundheitsamt in Mosbach am Wochenende 40 Neuinfektionen gezählt – 36 samstags und vier sonntags. Die Gesamtzahl liegt nun bei 1.414 und die Inzidenzzahl bei 126,8.

Bei Fragen zu den Fällen und generell zu der Corona-Pandemie stehen geschulte Mitarbeiter des Landratsamts unter den Telefonnummer 06261/84 3333 und 06281/5212-3333 zur Verfügung. Die Mitarbeiter sind unter der Woche von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr und am Wochenende von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr erreichbar.

Werbung

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen