Zwingenberg unterstützt „Helfer vor Ort“

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Unser Bild zeigt die Vorstände und Verantwortlichen der beteiligten Vereine und Gruppierungen zusammen mit den HvO und Bürgermeister Norman Link – alle Beteiligten an der offiziellen Spendenübergabe waren zuvor getestet worden. (Foto: pm)
 Zwingenberg.  (pm) Bereits zum 13. Mal konnte in Zwingenberg am Tag der Heiligen Drei Könige eine stattliche Spende an die Helfer vor Ort (HvO) Neckargerach übergeben werden.

Michael Gramlich hatte als Sprecher des Weihnachtsmarkt-Komitees die erneute Spendenaktion organisiert. Denn alles begann vor 13 Jahren mit der Organisation des 1. Zwingenberger Weihnachtsmarkts, dessen Erlös auch den HvO zu Gute kam – seither wurde dies zur Tradition, so Michael Gramlich.

Und trotzdem, dass coronabedingt der Weihnachtsmarkt erneut nicht stattfinden konnten, sammelten die Vereine und Gruppierungen sowie einige Privatpersonen 2.000 Euro.

Bürgermeister Norman Link bedankte sich bei den Vereinsvorständen und Mitgliedern für ihre Spenden und betonte die Bedeutung der HvO für die Neckartal-Gemeinden. Gerade die Corona-Teststelle im Rathaus Neckargerach, die von den Bürgern sowie den Gästen im Neckartal rege angenommen wurde, wäre ohne das Engagement der HvO in Zusammenarbeit mit den Neckartal-Apotheken nicht zustande gekommen.

Katharina Wandernoth und Joachim Diederich bedankten sich sehr herzlich für die Spende – mit über 120 Einsätzen im vergangenen Jahr war es das bisher intensivste für die HvO. Verbrauchsmaterialien, Sprit und Fahrzeugunterhaltung werden aus eigener Tasche finanziert. Da sei jede Spende herzlich willkommen, um die Einsatzfähigkeit weiter aufrecht zu erhalten.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen