Auswärtsfahrt nicht von Erfolg gekrönt

Symbolbild
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

TSG Dossenheim – TV Mosbach 30:20 (13:7)

Dossenheim.  (pw) Sonntagabend, 18 Uhr, das scheint für die Mannen des TV Mosbach nicht die beste Zeit für Handball zu sein. Zumindest gilt das für das erste Auswärtsspiel des Jahres bei der TSG Dossenheim. Zwar waren die Vorzeichen vor dem Spiel klar gesetzt, dennoch hatte man sich für das Spiel mehr vorgenommen, als man am Ende zeigen konnte.

Die Partie startete mit einem Abschluss durch Gabriel Filipovic, welcher zur ersten und leider auch einzigen Führung des TV Mosbachs einnetzte. Nach drei gespielten Minuten konnte man durch Niklas Winter nochmal den 2:2-Ausgleich erzielen, danach lief man bis zum Spielende einem Rückstand hinterher. Die Gastgeber konnten sich schon früh in der Partie entscheidend absetzen, auch geschuldet einer rund 18-minütigen Durststrecke ohne eigenes Erfolgserlebnis. Erst Gabriel Filipovic, am Ende mit sieben Treffern erfolgreichster Schütze der Gäste, konnte diese per Strafwurf beenden. Bei Spielstand 13:7 ertönte der Halbzeitpfiff durch das sicher durch das Spiel leitende Schiedsrichtergespann.

In der Halbzeitpause hat man versucht an verschiedenen Stellschrauben zu schrauben, allerdings musste man direkt wieder zwei Tore durch die Gastgeber hinnehmen, ehe man selbst eigene Tore auf die Anzeigetafel bringen konnte. Selbst in einer etwas wilderen Phase mit Zeitstrafen auf beiden Seiten kam man nicht mehr näher an konzentriert spielende Germanen aus Dossenheim ran. Immer wieder stellte man sowohl Abwehr und Angriff des TV Mosbach vor zu große Aufgaben. Einem eigenen Treffer folgten zu oft zwei oder mehr Treffer durch Dossenheim, sodass der Abstand immer größer wurde. Lukas Jünger, bester Werfer auf Seiten der Gastgeber, netzte vier Minuten vor Schluss zum 27:19 ein. Den Schlusspunkt setzte David Ries und schraubte den Abstand auf zehn Tore hoch, als auf der Anzeigetafel der Endstand von 30:20 leuchtete.

„Wir müssen das Spiel schnell abhaken und den Fokus direkt auf Tauberbischofsheim legen“, blickte Kreisläufer Stefan Heiß nach dem Spiel auf die Trainingswoche kommende Wochenende voraus, wenn es gegen den direkten Tabellennachbar HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim geht.

TV Mosbach: Ralf Hofgräf; Christoph Pusch (beide im Tor); Tobias Blasmann (1); Fabian Barisic; Patrick Mittmann; Mario Grimm (2); Ediz Kurt ; Marcel Gehring (1); Stefan Heiß (6); Yannis Schaaf (2); Gabriel Filipovic (7/2); Niklas Winter (1); Lars Köbele

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse