Nach 30 Minuten stand das Ergebnis

TSV Oberwittstadt – SV Neunkirchen 1:1

 Oberwittstadt.   (kr) Die stark ersatzgeschwächte Heimelf konnte die erste Spielhälfte relativ ausgeglichen gestalten. Nach Unachtsamkeiten in der TSV-Abwehr hatte Gästestürmer Thal in der zehnten und 22. Minute zwei Großchancen auf dem Fuß. Beide Gelegenheiten blieben jedoch ungenutzt und verfehlten das TSV-Gehäuse nur knapp. Einen schönen Spielzug über Essig und Reuther brachte in der 26. Minute TSV-Bomber Rüttenauer in eine gute Abschlußposition. Seine scharfe Hereingabe bugsierte ein Gästeverteidiger über die eigene Torlinie zur 1:0-Führung. Die Antwort der Gäste, ließ nicht lange auf sich warten. In der 30. Minute brach Gästestürmer Thal alleine durch und vollstreckte souverän zum 1:1.

Nach dem Seitenwechsel blieben Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Nennenswert war eine Doppelchance von Nicolai Walz (60.Min.), die jedoch vom Gästekeeper und einem Abwehrspieler auf der Linie geklärt wurde. In der Nachspielzeit konnte der TSV zwar noch ein Tor erzielen, aufgrund einer Abseitsstellung, wurde dem Treffer aber die Anerkennung verwehrt, sodass es bis zum Schlusspfiff beim leistungsgerechten Unentschieden in einer absolut fairen Partie blieb.

Daten zur Partie:

  • TSV Oberwittstadt:  Deißler, Dörr, Blatz (Friedlein), Walz N., Hörner (Häffner), Essig (Wohlfahrt), Rüttenauer, Walz S., Kern (Hofmann), Kutirov, Reuther
  • SV Neunkirchen:  Haas, Agac (Fuchs), Homoki, Eiermann, Karic, Hader, Stoitzner, Ohlhauser (Böhlmann),Ihrig (Schmitt), Thal (Gawelczyk), Lenz
  • Schiedsrichter:  Markus Kohler(Boxberg)
  • Zuschauer:  140

Zum Weiterlesen:

Von Interesse