Azubis ernten Quitten und Äpfel

 Quitten- und Apfelernte im Rahmen eines Teambildungsprojektes der Landkreisauszubildenden im Kloster Bronnbach: Die Früchte wurden zu Saft gepresst und in „Bag in Box“ abgefüllt. Aus einem Teil davon wurde im Landwirtschaftsamt in Bad Mergentheim Quittengelee produziert. (Foto: Ann-Kathrin Blatz)

Gelee wird am Bronnbacher Weihnachtsmarkt verkauft

Bronnbach. (pm) Die Auszubildenden des Landratsamtes Main-Tauber-Kreis haben im Rahmen einer Teambildungsmaßnahme die Bronnbacher Quitten- und Apfelbäume geerntet.

Unterstützt wurden die Azubis von der Ausbildungsbeauftragten Ann-Kathrin Blatz, dem Berater für Obstbau, Garten und Landschaft, Harald Lurz, dem Regionalmanager der Bio-Musterregion, Stefan Fiedler, sowie Gärtnerin Karin Pauly und Hausmeister Fabian Albert.

Anschließend wurde das Streuobst gepresst. Sowohl Quitten- als auch Apfelsaft werden als „Bag in Box“ im Klosterladen in Bronnbach zum Verkauf angeboten.

Bereits seit vergangenem Jahr wird im Landratsamt, einigen Kommunen und diversen weiteren Einrichtungen der „Apfelspritzer“ des Vereins Taubertäler Streuobstwiesen ausgeschenkt.

Ab nächstem Jahr sollen auch Teile der Apfelernte des Klosters Bronnbach hierfür verwendet werden. „Die Biozertifizierung wird zusammen mit Harald Lurz angegangen“, sagt Regionalmanager Stefan Fiedler.

Aus einem Teil des Quittensaftes wurde in der Kochwerkstatt des Kreis-Landwirtschaftsamtes in Bad Mergentheim Quittengelee gekocht, welches dann am Bronnbacher Weihnachtsmarkt am Samstag, 03., und Sonntag, 04. Dezember, verkauft wird.

Die Quitte war bereits zu den Zeiten der Babylonier bekannt und später wurde diese auch im klösterlichen Umfeld kultiviert und genutzt. „Daher ist es von hoher Bedeutung, die alten Sorten zu bewahren.

Der Quittenpfad des Klosters Bronnbach stellt somit ein lebendiges Archiv der historischen Vielfalt dar und wird durch den Anbau verschiedener alter Sorten stetig ergänzt“, erklärt der Leiter des Amtes für Kultur und Tourismus, Frank Mittnacht.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]