Grauer Star – wenn der Blick sich trübt

Mosbach. (sch) Das Patienten-Informations-Zentrum (PIZ) lädt zur Informationsveranstaltung an den Neckar-Odenwald-Kliniken Standort Mosbach ein. Am Donnerstag, 24. Februar 2011 steht um 19 Uhr im Konferenzraum im Untergeschoss der Graue Star im Mittelpunkt. Referieren wird Dr. Stephan Münnich, Facharzt für Augenheilkunde vom Augenärztlichen Operationszentrum am Standort Buchen.

Der Begriff „Grauer Star“ bezeichnet Augenkrankheiten, bei denen sich die ursprüngliche klare Augenlinse trübt, was sich zunächst durch Sehstörungen und erhöhte Lichtempfindlichkeit bemerkbar macht. Meist nach dem 60. Lebensjahr entwickeln sich entsprechende Symptome. Im vorangeschrittenen Stadium verschwimmt dann der Blick und Konturen werden nicht mehr deutlich wahrgenommen. Die Betroffenen haben keine Schmerzen, sehen aber „wie durch Milchglas“. Der „Graue Star“ hat sich zur altersbedingten Volkskrankheit entwickelt: Bei mehr als 90 Prozent der über 65-Jährigen trübt sich die Augenlinse allmählich ein.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Grauer Star – wenn der Blick sich trübt“ url=“//www.nokzeit.de/?p=9081″] Dr. Münnich, Ärztlicher Leiter der Augenklinik Lohr, der seit 2008 zusammen mit drei weiteren Augenärzten das Augenärztliche Operationszentrum in Buchen betreibt, klärt über Therapiemöglichkeiten auf.  In dem mit modernsten Geräten ausgestatteten Buchener Operationszentrum werden alle unter dem Grauen Star leidenden Patienten operiert, die von ihren Augenärzten eine entsprechende Empfehlung und Überweisung dazu erhalten.

Die Teilnahme an der Infoveranstaltung ist kostenlos, um eine Anmeldung unter der Telefonnummer 06261/83-231 oder per E-Mail unter piz.mosbach@neckar-odenwald-kliniken.de wird gebeten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: