200 Pumpen für Mocupe

Seckach/Peru. (bh) Fließend Wasser ist für uns selbstverständlich: Wir betätigen den Wasserhahn und schon sprudelt es heraus. Für viele Familien in Peru ist Wasser ein seltenes Gut. Es muss mühsam von Wasserstellen geholt und kilometerweit getragen werden. Viele Monate im Jahr haben sie gar keinen Zugang zu Wasser. Für uns ist das unvorstellbar, denn Leben braucht Wasser.
Mit dem Projekt „200 Pumpen für Mocupe“ will der Förderkreis „Leben braucht Wasser e.V.“ aus Seckach den peruanischen Familien helfen.

Mit der Hilfe vieler Spender und Freunden konnte das Projekt mit einer Gesamtsumme von über 20.000 Euro erfolgreich gestartet und die ersten 100 Pumpen bereits geliefert werden. Und der Förderkreis um den Vorsitzenden Bernhard Heilig hat sich ein ehrgeiziges Ziel: Bis April 2011 sollen alle Pumpen bei den hilfsbedürftigen Bauern in Betrieb genommen sein.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“200 Pumpen für Mocupe“ url=“//www.nokzeit.de/?p=9353″] „Weitere 100 Pumpen wollen wir in im Jahr 2011 realisieren. Über den Projektfortschritt konnte ich mich im Mai 2010 überzeugen. Die Pumpen wurden mit größter Sorgfalt gefertigt. Im Feld sahen wir 5 Pumpen im Einsatz. An den lächelnden Gesichtern der Menschen konnte man die Freude über die Pumpen erkennen. Gärten zur mit Tropfenbewässerung waren
bereits angelegt und das Gemüse wuchs zart aus dem Wüstensandboden,“ berichtet Heilig nach seiner Rückkehr ins Bauland überwältigt.

In der Region Mocupe, ca. 30 km südlich der Stadt Chiclayo, sollen diese Einfachstpumpen installiert werden. Den Bauern dieser Gegend steht nur von Januar bis Juni Wasser zur Verfügung. In der anderen Jahreshälfte herrscht Trockenheit und es gibt derzeit keine Bewässerungsmöglichkeit.
Durch den Einsatz der Einfachstpumpen und sparsamer Tropfenbewässerung soll die Erntemöglichkeit über das ganze Jahr erweitert werden. Die Spender und der Förderkreis schafft den Menschen in Mocupe durch Nahrungssicherheit, Armutsreduktion, Einkommensbeschaffung durch Gemüseverkauf auf dem Markt und Ausbildung in Kleinbewässerung eine sicherere Lebensgrundlage
.
„Gemeinsam mit Ihrer Unterstützung erreichen wir diese Ziele und verhelfen den Menschen zu einem besseren Leben,“ bitte Bernhard Heilig um Unterstützung.

Infos im Internet:
www.lebenbrauchtwasser-ev.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: