SpVgg Neckarelz startet mit Niederlage

Villingen/Neckarelz. Für die SpVgg Neckarelz stand mit der Nachholpartie beim FC Villingen heute das erste Punktspiel des Jahres 2011 auf dem Programm.

In den Testspielen zeigte die Mannschaft von Trainer Peter Hogen durchaus ansprechende Leistungen. Vor wenigen Tagen musste man sich dem Regionalligisten 1899 Hoffenheim II nur knapp mit 2:3 geschlagen geben. Allerdings spielte auch Villingen eine gute Vorbereitung und siegte in allen fünf Testbegegnungen.

Dennoch hatte man sich beim starken Aufsteiger im Neckartal für das Gastspiel einiges vorgenommen, gab es doch die Chance, den Gegner mit einem Auswärtssieg in der Tabelle zu überholen.
Doch bereits in der 7. Minute musste man den ersten Rückschlag hinnehmen. Benedikt Haibt brachte seine Farben mit 1:0 in Führung. Mit diesem Ergebnis wurden nach 45 Minuten die Seiten gewechselt.

Kurz nach der Pause zeigte der Unparteiische Tobias Fritsch aus Bruchsal zum Entsetzen der Heimmannschaft auf den Elfmeterpunkt. Marc Ritschel ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und traf für die Odenwälder in der 48. Minute zum Ausgleich. In der 59. Minute erhielten auch die Gastgeber einen Strafstoß, den Nedzad Plavci zum 2:1 versenkte. Florian Rudy ließ zehn Minuten später sogar das 3:1 folgen. Trainer Hogen reagierte und brachte in der 72. Minute Heiko Throm für Ugur Beyazal, um so die Offensive der Mannschaft aus dem Neckar-Odenwald-Kreis neuen Schwung zu verleihen. Sebastian Frey ersetzte in der 77. Minute Alexander Welz.

Da auch diese Wechsel keine neuen Impulse brachten, blieb es am Ende beim 3:1 für den FC 08 Villingen.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“SpVgg Neckarelz startet mit Niederlage“ url=“//www.nokzeit.de/?p=9554″]

Für die SpVgg Neckarelz spielten:
Florian Hickel, Christian Fickert, Rolf Lang, Thomas Lunzer, Benjamin Schäfer, Marcel Throm, Sebastian Walz, Alexander Welz (77. Sebastian Frey), Marc Ritschel, Ugur Beyazal (72. Heiko Throm), Florian Rechner

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: