Teichmann im Vorstand der AWO International

Weltweite Entwicklungszusammenarbeit für mehr Gerechtigkeit

Gabriele Teichmann. (Foto: AWO)

Die Mitgliederversammlung von AWO International hat einen neuen Vorstand gewählt. Als einziges AWO Mitglied aus Süddeutschland wählten die Delegierten Gabriele Teichmann, Vorsitzende des AWO Kreisverbands Neckar-Odenwald und Beisitzerin im AWO Bezirksvorstand Baden. Als eine von elf Beisitzern gehört sie dem ehrenamtlich auf Bundesebene tätigen Gremium für vier Jahre an.


AWO International ist der Fachverband der Arbeiterwohlfahrt (AWO) für Entwicklungszusammenarbeit und Humanitäre Hilfe mit Sitz in Berlin. In Kooperation mit lokalen Partnerorganisationen arbeitet AWO International in den Regionen Südasien, Südostasien und Mittelamerika. Ziel ist es, dort die Lebensumstände benachteiligter Menschen nachhaltig zu verbessern und ihre Eigeninitiative und Vernetzung zu stärken. In zahlreichen Projekten geht es darum, die gesellschaftliche Teilhabe benachteiligter gesellschaftlicher Gruppen sowie alter oder kranker Menschen voranzutreiben. In Krisenfällen und bei Katastrophen leistet AWO International in Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort rasche Hilfe für die betroffene Bevölkerung und unterstützt den Wiederaufbau.

„Projekte der Entwicklungszusammenarbeit sind mir seit Langem sehr wichtig“, sagt Gabriele Teichmann. „Es geht mir darum, über den regionalen Problemen die Menschen in anderen Ländern nicht zu vergessen. Die AWO International gibt uns die Möglichkeit, als weltweite Gemeinschaft auf die Benachteiligten zu schauen und unerträgliche Härten ihres Lebens zu erleichtern. Ich sehe meinen Auftrag außerdem darin, die Ziele der Entwicklungszusammenarbeit nach Baden-Württemberg zu tragen und hier Botschafterin der AWO International zu sein.“

Der AWO Kreisverband Neckar-Odenwald und der Bezirksverband Baden sind freiwillige Mitglieder bei der AWO International. „Wir schätzen die Fachkompetenz der AWO International und die entwicklungspolitischen Impulse, die aus dieser Arbeit kommen“, sagt Peter Maurus, Geschäftsführer des AWO Kreisverbands Neckar-Odenwald. „Die AWO International berät die Landes-, Bezirks- und Kreisverbände der AWO hinsichtlich der Planung und Durchführung eigener internationaler Projekte und engagiert sich mit eigenen fair gehandelten Produkten wie Kaffee und Tee. Als Mitglieder der AWO unterstützen wir diese Anliegen, denn Gerechtigkeit ist das fundamentale Ziel unseres Verbandes.“


Auch Einzelpersonen können sich mit Förderbeträgen und Spenden an AWO International für ein gerechtes Miteinander einsetzen. Der AWO Bundesverband und AWO International bitten aktuell um Spenden für die Menschen in den Erdbebengebieten der Türkei:

AWO International e.V. Stichwort „Türkei“
Spendenkonto 10 11 12
BFS 100 205 00

Infos im Internet:
www.awo.de
www.awointernational.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: