KLJB in Oberwittstadt gegründet

Oberwittstadt. (rm) Am vergangenen Freitag fand in Oberwittstadt die Gründungsversammlung einer Gruppe der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) statt. Durchgeführt wurde diese von KLJB-Bildungsreferent Robert Mai aus Buchen, der auch die Glückwünsche der KLJB-Diözesanleitung aus Freiburg und von Jugendreferent Guido Imhof aus Tauberbischofsheim überbrachte. Bei der Gründungsversammlung waren zudem der Ravensteiner Seelsorger, Monsignore Dr. Adam Borek, die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, Herta Riegler und zahlreiche Eltern der Gruppenkinder anwesend.

In die neue Vorstandschaft der KLJB Oberwittstadt wurden Mareike Ehrenfried, Saskia Angielsky, Julia Rothengaß, Florian Stern und Daniela Weniger gewählt. Nach der Wahl wurde die Gründung der neuen Gruppe noch zusammen ausgiebig gefeiert, die zukünftig sicherlich eine große Bereicherung des Oberwittstadter Dorflebens darstellt.


Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) der Erzdiözese Freiburg zählt derzeit über 100 örtliche Gruppen mit etwa 2.700 Mitgliedern zwischen Bodensee und Tauberbischofsheim. Die KLJB bietet Entfaltungsmöglichkeiten in sämtlichen jugendrelevanten Bereichen, wie zum Beispiel sinnvolle Freizeitgestaltung, kennen lernen anderer junger Menschen, Perspektiven und Orientierung für die eigene Lebensgestaltung und Religiosität sowie demokratisches Handeln. Im Mittelpunkt der gesamten Arbeit steht die Förderung von Schlüsselqualifikationen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus dem ländlichen Lebensraum.

Infos im Internet:

KLJB Oberwittstadt gegruendet
Die KLJB Oberwittstadt. (Foto: privat)

www.kljb-freiburg.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: