Polizeibericht Neckar-Odenwald vom 24.03.13

Mit 1,4 Promille unterwegs

Neckarmühlbach. Am Freitagabend wurde gegen 21:15 Uhr eine Polizeistreife auf die unsichere Fahrweise eines 40-jährigen PKW-Fahrers aufmerksam. Bei einer Atemalkoholüberprüfung wurde festgestellt, dass dieser seinen PKW unter dem Einfluss von knapp 1,4 Promille gesteuert hatte. Hieraufhin musste er eine Blutprobe und die Beschlagnahme seines Führerscheines erdulden.

Verkehrsunfallflucht

Hardheim. Zwischen Freitag (18:45 Uhr) und Samstag (00:30 Uhr) fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf einen im Kapellenweg 6 geparkten PKW auf und verursachte an diesem einen Sachschaden in Höhe von ca. 2.000.- Euro. Nach dem Unfall entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle ohne zuvor seinen verkehrsrechtlichen Pflichten nachgekommen zu sein. Das Polizeirevier bittet Zeugen des Unfalls um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer: 06281 904-0.

Verkehrsunfallflucht

Haßmersheim. Am Samstagnachmittag zwischen 17:05 und 17:40 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer höchstwahrscheinlich beim Ein- oder Ausparken einen auf dem Netto-Parkplatz geparkten Seat Ibiza. Am hinteren Kotflügel des Seat entstand hierbei ein Sachschaden in Höhe von ca. 300.- Euro. Nach dem Unfall entfernte sich der Verursacher jedoch unerlaubt von der Unfallstelle, ohne zuvor seinen verkehrsrechtlichen Pflichten nachgekommen zu sein. Das Polizeirevier Mosbach bittet um sachdienliche Zeugenhinweise unter der Telefonnummer: 06261 809-0.




Führerscheinlose Trunkenheitsfahrt

Osterburken. Am Sonntag wurde durch eine Polizeistreife kurz nach Mitternacht ein PKW kontrolliert, der verbotenerweise den Verbindungsweg zwischen der Bofsheimer Straße und dem Sportplatz befuhr. Bei einer Kontrolle wurde festgestellt, dass der 30-jährige Fahrer seinen PKW unter dem Einfluss von ca. 1,2 Promille geführt hatte und zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Er musste hieraufhin eine Blutprobe erdulden und darf nun mit einer angemessenen Geldstrafe rechen.

Trunkenheitsfahrt beim Halli-Galli

Buchen. Um kurz vor 4 Uhr fiel einer Polizeistreife am Sonntagmorgen in der Nähe der Diskothek Halli-Galli ein PKW auf, dessen Fahrer offensichtlich beim Erblicken der Streife sein Fahrzeug stoppte, es rückwärts in die Einfahrt des Geländes der Stadtwerke Buchen rangierte und dort sofort Licht und Motor abschaltete. Bei einer Atemalkoholüberprüfung des Fahrers wurden knapp 1,74 Promille festgestellt, was zu einer Blutprobe und Einbehaltung seines Führerscheines führte.

Schlangenlinien auf der B 27

Walldürn. In Schlangenlinien fuhr auf der B27 am Sonntagmorgen gegen 04:30 Uhr eine 32-jährige Fahrzeugführerin einer Polizeistreife voraus. Eine Kontrolle wies den Grund deren unsicheren Fahrens mit ca. 1,56 Promille Atemalkohol nach. Nach einer Blutprobe im Krankenhaus wurde ihr Führerschein der Staatsanwaltschaft übersandt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: