Seit 50 Jahren als Chorsänger aktiv

50 Jahre als Chorsaenger

Unser Bild zeigt von links: den stellvertretenden Vorsitzenden Uwe Lenz, Werner Matt und Vors. Wolfgang Radauscher. (Foto: Liane Merkle)

Mudau. (lm) Der Gesangverein „Frohsinn 1842 Mudau“ wird derzeit von 158 Mitgliedern getragen, die sich in 113 fördernde und 45 aktive Mitglieder aufteilen und mit einem Altersdurchschnitt von 57,8 Jahren zu den „Jüngeren“ zu zählen sind. Deutlich wurde dies im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zum Löwen“, wozu 1. Vorsitzender Wolfgang Radauscher neben einer stattlichen Zahl von Mitgliedern auch Bürgermeister-Stellvertreter Walter Thier und als Stellvertreter für den erkrankten Chorleiter Gerhard Bönig den Ehrendirigenten Bernold Ballweg begrüßen konnte.

Eingangs seines Rechenschaftsberichtes dankte der Vorsitzende allen, die sich für die Belange des Traditionsvereins im Geschäftsjahr eingesetzt hatten, besonders aber der Mudauer Bürgerstiftung und der Joachim-und-Susanne-Schulz-Stiftung für die großzügige Unterstützung bei der Anschaffung eines neuen E-Pianos. In zahlreichen Vorstandssitzungen habe man die Wege zu erfolgreich verlaufenen Jubiläumsjahr geebnet und eine Änderung der Geschäftsordnung beschlossen, wo unter anderem der Grabgesang neu geregelt wurde. Ein Thema für den Verein sei derzeit die Mieterhöhung für das Probenlokal durch die Kirchengemeinde und eine Attraktivitätssteigerung mit zukunftsweisender Öffnung besonders für jüngere Menschen. Der Klangkörper habe sich auch im vergangenen Jahr wieder positiv entwickelt und mit Chorleiter Gerhard Bönig als Nachfolger des engagierten Reinhard Scheible sei man auf dem richtigen Weg, betonte Wolfgang Radauscher.




In seinem ausführlichen Bericht über die Aktivitäten und Veranstaltungen ging Schriftführer Manfred Müller auf die Mitgestaltung des Gottesdienstes am Drei-Königstag, diverse Geburtstags- und Jubiläumsständchen, auf die Fastnachtsveranstaltungen, Grabgesänge und als einen der Höhepunkte des Berichtsjahres auf die Beteiligung beim Liederabend in Götzingen ein. Weiter resümierte er die „Kulinarische Weinprobe“, den Kaffeehausnachmittag, die Aktion „Erdbeerkuchen“ und natürlich den 170. Geburtstag des Vereins als ältester Verein Mudaus. Erwähnt wurde auch der Jubiläumsausflug nach Thüringen, die Präsenz bei der Geburtstagsfeier des GV Buchen, die Einführung des neuen Dirigenten Gerhard Bönig, die Fahrt zur Michaelismesse nach Miltenberg, die Bewirtung am Laurentiusmarkt, die unglaublich erfolgreiche gemeinsame Geburtstagsfeier mit dem Musikverein und das Weihnachtskonzert des Sängerkreises Buchen, für das man als Gastgeber fungieren durfte.

Im Anschluss konnte Kassenwart Andreas Müller trotz erheblicher Ausgaben über eine zufriedenstellende Finanzlage im Verein berichten. Da die Kassenprüfer Rolf Link und Günther Baumbusch keinerlei Beanstandungen zu vermelden hatten, erfolgte die Entlastung der gesamten Vorstandschaft einstimmig.

Dem 1. Vorsitzenden und seinem Stellvertreter Uwe Lenz oblag es anschließend, mit Werner Matt ein ganz besonders treues und fleißiges Chormitglied für 50 aktive Sängerjahre mit der Taschenuhr des Vereins und dazu gehöriger Urkunde auszuzeichnen. Der Geehrte war 1956 erst dem Gesangverein Götzingen und nach seinem Umzug nach Mudau dem örtlichen Gesangverein als 2. Tenor beigetreten und ist bereits durch den Deutschen Chorverband gewürdigt worden.

Des Weiteren standen im vergangenen Jahr insgesamt 48 Veranstaltungen zur Wertung für eifrigen Probenbesuch an. Je ein Sängerglas erhielten Alois Friedel für 48 Teilnahmen, Helmut Korger, Uwe Lenz, Werner Matt für 47, Raimund Friedel, Artur Galm, Karl-Heinz Keller, Rolf Link und Bernhard Schäfer für 46, Gerhard Hemberger, Gerhard Kistner, Erwin Müller für 45 sowie Günther Baumbusch, Thomas Galm, Karl Link, Manfred Müller und Rudolf Noe für 44 Teilnahmen.

Helmut Hahn konnte als neuer Sängerkamerad begrüßt werden bevor Bürgermeister-Stellvertreter Thier in seinem Grußwort den Gesangverein als kulturellen Reichtum und einzigartigen Werbeträger der Gemeinde Mudau hervorhob.

Abschließend der kurzweiligen Jahreshauptversammlung nannte 1. Vorsitzender Wolfgang Radauscher als anstehende Termine den Liederabend in Mudau am 22. Juni, den Open Air Liederabend in Waldhausen am 29. Juni, die Nacht der jungen Chöre in Gerichtstetten am 20. Juli, die kulinarische Weinprobe am 18. Mai, Kaffeehausnachmittag am 19. Mai, den Irish Pub mit live Musik am 8. Juni und die Teilnahme am Laurentiusmarkt am 21./22. September.

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: