Gemeinde Seckach und DRK ehren Blutspender

Bluspender0120 001

Unser Bild zeigt die Blutspender zusammen mit Bürgermeister Thomas Ludwig und Irene Bauer. (Foto: Liane Merkle)

Seckach. (lm) Im Rahmen der öffentlichen Gemeinderatssitzung ehrte Bürgermeister Thomas Ludwig zusammen mit Irene Bauer vom örtlichen DRK langjährig verdiente Blutspender mit Urkunden, Ehrennadeln und Weinpräsent.

Für 10 Blutspenden wurden ausgezeichnet Natalie Frank, Magdalena Köpfle, Annette Lauer, Tanja Schmitt und Reiner Wetterauer. 25 Mal spendeten Jutta Biermayer, Fabiola Jantschek, Andreas Keller und Hannelore Linder ihren Lebenssaft und für 50 Blutspenden konnten Franz Brand, Rainer Hohmann, Christa Pelzl und Jürgen Stoll geehrt werden. Besonders hervorgehoben wurden Herbert Hodel und Meinrad Schwing, die bereits zum 75. Mal ihr Blut gespendet hatten. Der Bürgermeister betonte dabei, dass jede Blutspende Menschenleben rettet und damit Blutspender als Lebensretter zu sehen seien.




„Die Bereitschaft, den eigenen Lebenssaft herzugeben, verdient jedenfalls höchste Anerkennung und deshalb sind die jährlichen Blutspenderehrungen auch keine Routineveranstaltungen. Vielmehr ist es mir und dem DRK-Ortsverein Seckach, der die Blutspendenaktionen bei uns organisiert und durchführt, ein Herzensanliegen, das Engagement aller Blutspenderinnen und Blutspendern unserer Gemeinde zu würdigen und Ihnen zu danken, ganz gleichgültig, ob Sie im zurückliegenden Jahr zum ersten Male Blut gespendet haben, oder ob Sie, die Sie die heute eingeladen wurden, bereits zu den regelmäßigen Seckacher Blutspendern zählen“. Der medizinische Fortschritt bedingt auch in Zukunft steigenden Blutbedarf und „Menschen, die das Herz auf dem rechten Fleck haben“ wie die Geehrten. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: