Hund gebändigt und Waffen sichergestellt

Buchen. Zur Unterstützung einer amtlichen Maßnahme wurde die Hundeführerstaffel Buchen am Mittwochvormittag gerufen. Gegen 10 Uhr suchten die Beamten aufgrund eines Vollstreckungsbefehls die Wohnung eines 52-Jährigen auf. Offenbar war dieser jedoch nicht anwesend. Als die Haustür geöffnet wurde, versuchte – wie bereits erwartet – der freilaufende Hund des Bewohners das Areal seines Herrchens zu verteidigen. Die Spezialkräfte der Hundestaffel bändigten das Tier jedoch schnell und brachten es in einem Zimmer unter. Bei der weiteren Durchsuchung der Räume fanden die Ordnungshüter unter anderem mehrere Schusswaffen, die sie sicherstellten. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.




© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]