SGH-Damen gewinnen auch das Rückspiel

Eberbach. (cm) Bereits vor 14 Tagen musste sich die SGH mit den Damen aus Baiertal messen. Nun kam es zum Rückspiel zwischen beiden Mannschaften in der Hohenstaufen-Halle in Eberbach.

Die SGH begann das Spiel vor allem in der Abwehr sehr konzentriert und konnte schnell mit 5:1 in Führung gehen. Nach einer Auszeit durch Baiertal kamen die Gäste besser ins Spiel und gestalteten die Partie bis zu 20. Minute offen und konnten sogar bis auf ein Tor beim 8:7 aufholen. Die Damen aus Waldbrunn und Eberbach blieben ruhig und forcierten das Tempo wieder. Bis zur Halbzeit setzte sich die SGH folglich auf 14:8 ab. Dabei war vor allem Angelika Skopic ein ums andere Mal mittels Gegenstoß erfolgreich.




Die zweite Halbzeit ähnelte dem ersten Abschnitt. Die SGH hatte die Partie im Griff und hielt Baiertal auf Abstand. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit 27:16 und die SGH behält weiterhin ihre weiße Weste.

Nächstes Wochenende ist die SGH spielfrei, ehe am 15.02. das Spitzenspiel in Malsch ansteht. Mit einem Sieg beim Tabellendritten kann die SGH eine großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen.

Gespielt haben: Jacqueline Mader, Melanie Helm, Johanna Ebert, Dorothee Diemer, Angelika Skopic, Sarah Sigmund, Jacqueline Weis, Michaela Herrmann, Michelle Weber, Stefanie Jehle, Sabrina Zipse, Sabrina Herhoff (Tor)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: