Angeschossener Keiler verletzt Jäger schwer

Zweifach getroffenes Wildschwein geht zum Gegenangriff über

Hohenlohekreis.
(ots)
Am Freitag, 21.11.2014,
gegen 22.30 Uhr, erreichte zunächst die Rettungsleitstelle Hohenlohe
die Meldung, dass ein Wildschwein einen Fußgänger angegriffen und
verletzt habe. Vor Ort konnte dann von den Rettungs- und
Polizeikräften festgestellt werden, dass wohl ein kapitaler und durch
einen Schuss verletzten Keiler, den ihn verfolgenden Jäger
angegriffen hat. Zunächst schoss wohl der Jagdpächter von einem
Hochsitz auf das Wildschwein. Obwohl das Schwein getroffen wurde
rannte es zunächst in Richtung Golfplatz davon. Der Jäger und ein
Jagdnachsucher machten sich mit Spürhund auf die Suche nach dem
verletzten Schwein. Da sich die beiden bei der Suche schließlich
voneinander entfernten ging der Waidmann zu seinem in der Nähe
geparkten Fahrzeug zurück. In dieser Zeit schlug der Jagdhund des
Nachsuchers an und stellte den Keiler. Durch das Jagdgetümmel und den
Lärm kam der Waidmann schließlich von seinem Fahrzeug zurück und
feuerte erneut auf das Tier. Jetzt ging der Keiler jedoch zum Angriff
über und verletzte den Nachsucher mit seinen Hauern am Unterschenkel.
Der Mann erlitt eine klaffende und stark blutende Verletzung. Der
Keiler konnte kurz darauf in einem nahegelegenen Rapsfeld durch einen
erneuten Schuss zur Strecke gebracht werden.

Glücklichen Umständen
ist es zu verdanken, dass die Sache nicht noch schwerer ausging. Es
fehlten nur Zentimeter und die Arterie des Nachsuchers wäre vom
Keiler getroffen worden. Der Helfer des Jägers musst von den
Rettungskräften in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]