Baumbusch schießt Dielbach ins Glück

Logosvdielbach

SV Dielbach – VfB Breitenbronn 2:1

Oberdielbach. (lb) Im letzten Vorrundenspiel hatte man bei herrlichem Herbstwetter den VfB Breitenbronn zu Gast auf dem Sportgelände in Oberdielbach.

Gleich in der zweiten Minute setzte sich Andreas Wagner auf der linken Seite unwiderstehlich durch, passte auf Sebastian Schuh, der jedoch kläglich vergab. Es entwickelte sich ein ansehnliches Spiel auf tiefem Boden. Breitenbronn konnte sich in der 15 Minute durch Mario Heisner durchsetzen, der Abschluss ging knapp am Pfosten vorbei. Torchancen blieben Mangelware. Kam es dennoch zum Abschluss, blieben Treffer aus. Wie bei einer Ecke für die Hausherren, als Baumbusch frei stand, dessen Schuss aus kurzer Entfernung jedoch geblockt wurde. Breitenbronn spielte gefällig und war die aktivere Mannschaft. Aber auch der SVD blieb gefährlich. In der 41. Minute umspielte Tobias Baumbusch den Torwart weit vor seinem Tor. Dieser wusste sich nur mit einem Foulspiel zu helfen. Der Schiedsrichter zückte jedoch zum Entsetzen des Dielbacher Anhangs nur die gelbe Karte. Der daraus resultierende Freistoß ging über das Tor. Torlos ging man daher in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit blieben Torchancen zunächst weiterhin Mangelware. Nach einem langen Ball in der 55. Minute in den Lauf von Mario Heisner, sah dieser den mitgelaufenen Christoph Schwarz, der mühelos zum 0:1 einschob. Der SV Dielbach spielte nun besser und erspielte sich Chance um Chance. Eine gut reingeschlagene Flanke fand den Weg zu Sebastian Schuh, der mit dem Kopf scheiterte (56. Minute). In der 68 Minute konnte ein Eckball von Breitenbronn nicht nachhaltig geklärt werden, sodass der Ball auf den Fuß von Martin Lück fiel. Dieser verzog aus elf Metern nur denkbar knapp. Nur zwei Minuten später kam Sebastian Schuh nach einem Einwurf an den Ball und legte quer auf Tobias Baumbusch, der einen Schritt zu spät kam. Bei dem darauffolgenden Eckball von Osman Uslu stand Maximilian Schild im Torraum goldrichtig und netzte zum verdienten Ausgleich ein. In der 75. Minute konnte Sebastian Schuh im Mittelfeld nur mit einem Foulspiel gestoppt werden. Folgerichtig entschied der Schiedrichter auf Freistoß, den Luca Beisel aus 25 Metern an die Latte schoss. Nach diesem Freistoß verflachte das Spiel wieder, Torchancen  sollten erst wieder in den Schlussminuten folgen. In der 86. Minute schlugen die Gäste einen Freistoß aus dem Mittelfeld auf den langen Pfosten. Der Ball wurde per Kopf quergelegt, jedoch konnte der hellwache Sascha Riedinger vor dem einschussbereiten Stürmer klären. In den Schlussminuten schlug man auf Seiten des SV Dielbach nochmals den Ball weit in die gegnerische Hälfte. Dort missglückte die Abwehraktion der Gäste. Stattdesse landete der Ball bei  Tobias Baumbusch kam, der zum viel umjubelten Siegtreffer vollendete.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]