Kampfsportler pilgerten in den Odenwald

Sukuno Ryu1122 003

(Foto: Liane Merkle)

Mudau. (lm) So manchem Teilnehmer am Dan-Vorbereitungs- und Lizenzlehrgang waren auch 450 Kilometer nicht zu weit für diese besondere Weiterbildung im Mudauer Sukuno-Ryu-Zentrum. Denn etwa 30 Kampfsportler aus Deutschland und der Schweiz fanden  den Weg in den Odenwald, um sich auf die anstehenden Dan-Prüfungen (Meisterprüfungen) im Yaku-Kobu-Jitsu und im Nippon-Jiu-Jitsu vorzubereiten oder um ihre Ausbildungs- und Prüferlizenz zu verlängern.

Die Federation of Nippon Jiu-Jitsu & Yaku-Kobu-Jitsu (FNY) veranstaltet unter der Leitung von FNY-Director  Ronald Schwab diese Art Lehrgänge zweimal im Jahr für ihre Mitglieder. Schließlich müssen die Lehrer und Meister dieser Kampfkünste jährlich mittels solcher Lehrgänge ihre Ausbildungs- und Prüferlizenz verlängern um dadurch einen möglichst hohen Leistungsstand in den angeschlossenen Schulen und Vereinen zu gewährleisten.

In diesem Fall war auffällig, dass die Motivation der Teilnehmer bei diesem zweitägigen Lehrgang überdurchschnittlich war. Entsprechend zufrieden war FNY-Director Schwab mit den Teilnehmern und ihrem Leistungsstand. Auch die Stimmung war hervorragend. Es wurde konzentriert gearbeitet, aber auch herzlich miteinander gescherzt und gelacht. Schwab hob in seiner Abschlussrede noch einmal die Unterschiede zwischen Kampfkunst und reinem Kampfsport hervor. Vor allem vermittle das Lehren und Erlernen einer Kampfkunst Werte wie Disziplin, soziales Miteinander, Achtung und Respekt. Danach käme der  Aufbau und Erhalt von Ausdauer, Kraft, Motorik, Koordination und Selbstbewusstsein hinzu.

Denn nur ein selbstbewusster Mensch könne sich behaupten und auch selber Verantwortung für sich übernehmen. 

Infos im Internet:

www.sukuno.de

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]