Heilbronn: Jüdischer Friedhof geschändet


Auf dem jüdischen Friedhof Heilbronn-Sonthofen wurden, möglicherweise am 20. April und damit an Hitlers Geburtstag, mehrere Gräber geschändet. (Foto: Steak/Wikipedia/CC BY SA 3.0)

(ots) Ein bislang unbekannter Täter beschädigte im Zeitraum zwischen Donnerstag, 20. April (Hitlers Geburtstag), und Dienstag, 2. Mai 2017, insgesamt zehn Grab- und Gedenksteine des Jüdischen Friedhofs im Sontheimer Gewann „An der Schozach“.

Die Grab- und Gedenksteine wurden vermutlich durch Fußtritte oder mittels körperlicher Gewalt umgeworfen. Die Instandsetzungskosten belaufen sich nach derzeitiger Schätzung auf rund 4.000 Euro. Die Kriminalpolizei Heilbronn sucht Zeugen.

Personen, die im Tatzeitraum im dortigen Bereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Telefon 07131 104-4444 zu melden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

„Arbeit, Ausbildung und Studium für Geflüchtete“

28. Mai 2017 jh 0
Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! Großes Interesse an Informationsveranstaltung – Wiederholung am 31. Mai in Buchen (Foto: pm) Mosbach.  (pm) Sehr gut besucht [...]

Stadt Buchen verkauft Kinoinventar

26. Mai 2017 jh 0
Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! Kinostühle, Filmprojektoren und mehr zu verkaufen (Foto: pm) Buchen. (pm) Bekanntermaßen hat die Stadt Buchen das seit Jahren [...]

Walldürn: Erzbischof Burger weiht Diakone

25. Mai 2017 jh 0
Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! Erzbischof Stephan Burger. (Foto: Marcel Ditrich) Walldürn. (pef) Erzbischof Stephan Burger hat an Christi Himmelfahrt (Donnerstag, 25.5.) in [...]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*