Neues Feuerwehrfahrzeug für Neckargerach

Symbolbild
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

Spenden für den Kreis: Kreistagsausschuss für Verwaltung und Finanzen tagte

Limbach.  (pm) Auf ein neues Mittleres Löschfahrzeug (MLF) können in Zukunft die Feuerwehrleute in Neckargerach zurückgreifen. Den für die Anschaffung des Fahrzeugs notwendigen Zuschuss in Höhe von 14.595 Euro genehmigte am Montag der Kreistagsausschuss für Verwaltung und Finanzen bei einer Sitzung in Limbach.
Für die Bereitstellung des Sitzungssaals dankte Landrat Dr. Achim Brötel zuvor Bürgermeister Bruno Stipp, der den Ausschussmitgliedern aktuelle Projekte seiner Gemeinde vorstellte. Landrat Dr. Achim Brötel verwies anlässlich der Anschaffung darauf, dass der Kreis wo immer möglich dazu beitrage, dass Fahrzeuge und Material auf dem neuesten Stand bleiben. Voraussetzung für die Förderung des Landkreises war, dass das Land eine Zuwendung in Höhe von rund 48.000 Euro aus Rücklaufmitteln zugesagt hatte und das Fahrzeug damit mit mindestens 40 Prozent der anerkannten Kosten oder mit einem Festbetrag gefördert wird.

Auch zu entscheiden hatte der Ausschuss über Zuwendungen an den Kreis in Höhe von rund 42.000 Euro. Man freue sich über jede der Spenden, die für die unterschiedlichsten Zwecke gedacht seien, so der Landrat. Besonders dankte er dem Förderverein Frauen- und Kinderschutzhaus für 25.000 Euro zugesagten Zuschuss zum Betrieb des Hauses. Auch der Sparkasse Neckartal-Odenwald und den Volks- und Raiffeisenbanken dankte er für rund 15.000 Euro, die erneut der Schuldnerberatung der Dienstleistungsgesellschaft des Kreises (Digeno) zugutekommen.

Dem Dank schlossen sich die Kreisräte an und bestätigten damit die bisher nur unter Vorbehalt angenommenen Zuwendungen.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: