8,2 Mio. Euro für den Schulbau

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Foto: Ministerium)

 Mosbach.  (pm) Das Land Baden-Württemberg unterstützt die kommunalen Schulträger bei ihren Schulbau- und Schulsanierungsprojekten im Jahr 2021 mit insgesamt 206 Millionen Euro. „Eine stattliche Summe von 8,2 Millionen Euro fließt davon auch in Sanierungs- und Neubauprojekte im Neckar-Odenwald-Kreis“, berichtete Minister Peter Hauk am Freitag in Mosbach.

Und weiter erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete: „Wir unterstützen die Schulträger dabei, ihre Schulgebäude für die Zukunft fit zu machen – auch hinsichtlich Digitalisierung und Ganztagesangebot. Von der Förderung profitieren unsere Kinder und Kindeskinder. Wohl kaum gibt es ein nachhaltigeres Weihnachtsgeschenk als einen Förderzuschuss von Bildungsgebäuden“, freut sich Hauk.

Mit den Fördermitteln für den Schulhausbau werden neben fertig gestellten Schulbaumaßnahmen auch Baumaßnahmen gefördert, die sich derzeit bereits im Bau befinden oder innerhalb des nächsten Jahres begonnen werden. Die Auswahl der geförderten Baumaßnahmen erfolgte unter Mitwirkung eines Beirates aus Vertretern der Kommunalen Landesverbände und der jeweils zuständigen Regierungspräsidien.

Im Schulbauprogramm werden schulische Um-, Neu- und Erweiterungsbaumaßnahmen gefördert, die unter längerfristigen Gesichtspunkten erforderlich sind. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn die Schülerzahlen gestiegen sind oder Schulräume nicht mehr den schulischen Anforderungen entsprechen und für diese Ersatzbaumaßnahmen durchgeführt werden müssen. „Von ähnlichem Bedarf konnte ich mich bereits mehrfach im Neckar-Odenwald-Kreis erkundigen.

Umso mehr freut es mich, dass nun drei für den Landkreis enorm bedeutende Projekte Mittel zugedacht bekommen“, schildert Peter Hauk. Ein Zuschuss über 2.560.000 Euro soll den Neubau des Ganztagesgymnasiums in Osterburken im nächsten Jahr anstoßen. Ein ähnlicher Betrag über 2.318.000 Euro fließt in den bereits laufenden Erweiterungsbau und Umbau am Burghardt-Gymnasium in Buchen. Auch Limbach kann sich über eine Förderzusage von 784 000 Euro für die Erweiterung der Schule am Schlossplatz freuen.

„Neben der Förderung von Neubaumaßnahmen ist mir die Unterstützung von Sanierungen mindestens genau so wichtig. Mit dem Sanierungsprogramm unterstützten wir Baumaßnahmen, die dazu dienen, den baulichen oder technischen Standard an bereits bestehenden Gebäuden wiederherzustellen oder zu verbessern, zum Beispiel bei Fenstern, Heizungen oder Sanitäranlagen“, erläutert Peter Hauk. Konkret fließen Sanierungsmittel an zwei Mosbacher Schulen. Zum einen an die Pestalozzi-Realschule (1.738.000 Euro) und zum zweiten an das Auguste-Pattberg-Gymnasium (809 000 Euro).

„Mit diesen positiven Nachrichten sind wir weiter auf gutem Kurs unsere Bildungslandschaft im Landkreis zukunftsorientiert auszurichten. Ich beglückwünsche alle, die diese Projekte in schulischer, kommunalpolitischer oder bauausführender Stelle angestoßen haben. Damit gestalten wir unmittelbar Zukunft und eröffnen Perspektive“, so Peter Hauk abschließend.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen