Arbeitsgruppe Jugendbeteiligung trifft „Coach“

(Foto: pm)
Buchen.  (pm) Um die Grundlage zu einer erfolgreichen, für Buchen geeigneten Jugendbeteiligung zu finden, wurde bereits im vergangenen Jahr eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Mitgliedern der Jusos und der Jungen Union, Schülersprechern verschiedener Buchener Schulen und der Verwaltung der Stadt Buchen, gegründet.

Die Arbeitsgruppe hatte entschieden, sich für das Förderprogramm des Landes „Jugend Bewegt“ zu bewerben. Nach einer erfolgreichen Förderzusage wurde der Arbeitsgruppe nun ein Coach zur Seite gestellt, der den angestoßenen Prozess unterstützend begleiten wird.

Am vergangenen Dienstag fand ein erstes Treffen statt. Gemeinsam mit dem Coach für die Buchener Jugendbeteiligung, Melanie Schmitt, wurden zunächst die Vorstellungen über eine erfolgreiche Beteiligung von Jugendlichen ausgetauscht.

Melanie Schmitt stellte verschiedene mögliche Beteiligungsformate vor. Zusammen ermittelte die Gruppe ihren Standpunkt auf dem Weg zu einer erfolgreichen Jugendbeteiligung, plante weitere Schritte und machte sich Gedanken über ein Konzept, wie man noch mehr Jugendliche einbeziehen kann. Geplant wird zudem eine Onlineveranstaltung, die darüber informiert will, wie andernorts Jugendbeteiligung erfolgreich umgesetzt wurde.

Hier erhofft man sich entsprechende Impulse für Buchen. Coach Melanie Schmitt wird die Gruppe zwei Jahre lang begleiten und unterstützen, mit dem Ziel, dass Buchener Jugendliche die Chance bekommen, sich aktiv in Buchen einbringen und beteiligen zu können.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen