Fußspuren im Schnee führen zu Straftäter

04.01.10

Polizeibericht Neckar-Odenwald vom 04.01.10

Verräterische Fußspuren

Mosbach:  Die Leitpfosten auf einer Seite der Landesstraße zwischen Bergfeld und Sulzbach hatte ein zunächst Unbekannter in der Nacht auf Sonntag auf einer Strecke von ca. drei Kilometern herausgerissen und in das angrenzende Gelände geworfen. Schnell konnte der Unbekannte allerdings nach Feststellung der Tat durch eine Polizeistreife ermittelt werden: Dessen Schuhspuren im Neuschnee führten nämlich direkt zu seiner Wohnung. Unter Polizeiaufsicht wurden daraufhin die ca. 60 Leitpfosten von dem 20-jährigen Mann wieder aufgestellt.

Spendenkasse aus Kirche gestohlen

Altheim:  Aus der Katholischen Kirche St. Valentin in der Baulandstraße hat ein Unbekannter am Sonntag zwischen 13.00 und 18.00 Uhr eine im Bereich der Grippe aufgestellte Spendenkasse gestohlen. Bei der Spendenkasse handelt es sich um ein sogenanntes „Knaukerle“, eine Figur, die  beim Spendeneinwurf mit dem Kopf nickt. Hinweise nimmt der Polizeiposten Walldürn, Telefon 06282-236, entgegen.

Auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern geraten

Mudau:  Eine 25-jährige VW-Fahrerin ist am Sonntagvormittag bei ihrer Fahrt auf der Kreisstraße zwischen Mudau und Ünglert auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern geraten und hat sich mit dem Pkw überschlagen. Sowohl die Frau als auch ihr Mitfahrer blieben unverletzt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: