Polizeibericht Neckar-Odenwald vom 10.01.10

10.01.10

Alkohol im Straßenverkehr I

Buchen: Ein 57-jähriger BMW-Fahrer aus Buchen zog am Freitagabend die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife auf sich. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Mann mit 1,14 Promille alkoholisiert war. Er musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Alkohol im Straßenverkehr II

Mosbach: Ein 26-jähriger BMW-Fahrer aus einem Mosbacher Teilort geriet in der Nacht auf Samstag bei Sattelbach in eine Polizeikontrolle. Der mit 1,2 Promille alkoholisierte Mann musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Schnäppchenmarkt bei SCHLECKER HOME SHOPPING

Fahrzeug nicht gegen Wegrollen gesichert

Mosbach: Der abgestellte Citroen einer 35-jährigen Mosbacherin machte sich am Freitagmittag im Lohrtalweg selbständig. Das rollende Auto beschädigte ein parkendes Auto, der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 2000 Euro.

Mit nicht zugelassenem Quad vor der Polizei geflüchtet

Ravenstein: Ein 17-jähriger Quad-Fahrer aus Adelsheim versuchte am Freitagnachmittag in Ravenstein einer Polizeikontrolle zu entkommen. Der Versuch scheiterte, die Beamten stellten schnell den Grund der Flucht fest: Das Fahrzeug war nicht zugelassen und der junge Mann besaß nicht die erforderliche Fahrerlaubnis. Neben Punkten in Flensburg und der Führerschein-Nachschulung erwartet den jungen Mann ein Strafverfahren.

Kamin ausgebrannt

Osterburken: Zu einem Kaminbrand kam es am Samstagmorgen an einem Anwesen in der Michael-Wenz-Straße. Die angerückte Feuerwehr musste jedoch nicht eingreifen, Sachschaden entstand nicht.

Unter Drogeneinfluß mit Mofa unterwegs

Neckarelz. Am Samstag wurde ein 34-jähriger Mofafahrer gg. 11.40 Uhr in der Bahnhofstraße durch eine Streife des Polizeireviers Mosbach angehalten. Während der anschließenden Kontrolle ergaben sich für die Beamten Hinweise auf eine Drogenbeeinflussung des Fahrers. Ein Drogenvortest verlief dann auch positiv auf Cannabis und Opiate. Nach der Entnahme einer Blutprobe muss der Fahrer nun mit einer empfindlichen Geldbuße rechnen.

Mit gefälschtem Führerschein unterwegs

Mosbach. Am Samstagnachmittag wurde ein 23-jähriger Golffahrer gg. 14.45 Uhr in der Pfalzgraf-Otto-Straße von einer Streife des Polizeireviers Mosbach angehalten. Der litauische Fahrzeugführer zeigte den Beamten eine Fahrererlaubnis aus seinem Heimatland vor. Eine Überprüfung des Führerscheins durch die Beamten ergab jedoch erhebliche Hinweise auf eine Fälschung. Der Fahrer räumte dann auch den Erwerb eines falschen Führerscheins ein. Insofern gelangt er wegen Fahren ohne Fahrererlaubnis und anderer Delikte bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige. Auch die Halterin des Golfes erwartet eine Anzeige.

Verkehrsunfallflucht

Neckarelz. Zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag im Industriegebiet „Weißes Feld“. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer wollte von der Zwingenburgstraße in einen mittels Pfosten abgesperrten Feldweg einfahren. Hierbei beschädigte einen der beiden Pfosten und riss sich hierbei vermutlich die Ölwanne auf. Trotz des Schadens und Ölverlustes setzte er seine Fahrt über den Feldweg fort. Er fuhr dann wieder zurück in die Zwingenburgstraße. Anschließend entfernte er sich in unbekannte Richtung. Das ausgelaufene Öl musste durch die Feuerwehr Mosbach beseitigt werden.

Das Polizeirevier Mosbach bittet unter Tel.: 06261/8090 um Zeugenhinweise zum Unfall, bzw. zu beobachteten Abschleppvorgängen in diesem Bereich.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: