Handwerk wird Preisträger im „Land der Ideen“

Artikel teilen:

18.01.10

Rhein-Neckar-Odenwald. Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Horst Köhler hat die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ das von der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald entwickelte Konzept der Mobilen Wohnberatung als Preisträger für 2010 ausgewählt. Diese bundesweite Initiative zeichnet Aktivitäten, Produkte und Dienstleistungen aller Lebensbereiche aus, die geeignet sind, den Ideenreichtum Deutschlands zu repräsentieren, seine Bedeutung zu kommunizieren und zur Nachahmung anzuregen. Als rohstoffarmes Land sind Innovationen und Kreativität die Basis für unsere Zukunft.

Präsident Walter Tschischka und Hauptgeschäftsführer Dieter Müller sehen in dieser hohen Anerkennung eine Würdigung des Handwerks der Metropolregion Rhein-Neckar als bedeutenden Faktor der Zukunftsgestaltung. Weit über einhundert Mitgliedsbetriebe beteiligen sich mittlerweile an der www.mobile-wohnberatung.de und


beraten Menschen in ihrer unmittelbaren Wohnumgebung zu Fragen der Barrierefreiheit, Wohngestaltung, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Grundsätzlich, so der Präsident, kann jedes Handwerksunternehmen einen Beitrag leisten. Das Besondere des Netzwerkes der Mobilen Wohnberatung sei allerdings darin zu sehen, dass die Mitglieder eine spezielle Schulung zu den Normen DIN 18024, 18025 und E 18040 absolvierten und beispielsweise auch Kenntnisse zu Zuschüssen und Förderprogrammen hätten. Eine weitere herausragende Funktion sei weiterhin die Integration in Netzwerke mit Kommunen, Wohnungsbaugesellschaften, Volksbanken, Sparkassen, Sozialverbänden, Behindertenverbänden und Wohnberatungsstellen. Tschischka dankte dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend für die Förderung der Mobilen Wohnberatung, ohne die eine derart umfassende und breit angelegte Entwicklung nicht möglich gewesen wäre.

Die offizielle Ehrung als Preisträger im „Land der Ideen“ erfolgt am 12. Oktober 2010 im Rahmen der Eröffnung des Informationszentrums für barrierefreie Wohnanpassung im Haus der Handwerkskammer, B 1, 1-2, Mannheim. Die Möglichkeiten, die der demografische Wandel für Handwerksunternehmen bietet, sind Gegenstand verschiedener Schulungs- und Informationsmaßnahmen, die unter www.mobile-wohnberatung.de im Internet abgerufen werden können. Die Projektleiter Rolf Koch und Nikolaus Teves, Geschäftsführer der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald und Koordinator für Wohnen und Mobilität in der Metropolregion Rhein-Neckar, möchten die www.mobile-wohnberatung.de zu einem Instrument ausbauen, das von einer möglichst großen Zahl von Beteiligten getragen wird.

Infos im Internet :
www.mobile-wohnberatung.de

Top

Mythen der Elektromobilität

(Foto: pm) Bei Buchens erstem Mobilitäts – Sonntag Buchen.  _ (bd)_Gut 50 Besucher verfolgten den Vortrag von Professor Dr. Rainer Klein […]

Top

Der Kiebitz hat Nachwuchs

(Foto: pm) NSG „Lappen und Eiderbachgraben“ zwischen Buchen und Walldürn Walldürn. (pm) Die Schutzbemühungen des Regierungspräsidiums Karlsruhe zahlen sich aus […]

Top

Neue Lebensräume auf altem Friedhof

(Foto: Liane Merkle) Seckach/Schefflenz.  (lm) Zu einer naturkundlichen Wanderung hatte der NABU Seckach- und Schefflenztal eingeladen und über 30 Naturliebhaber […]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Gesellschaft

Erfolgsmodell „Straßenfest Seckach“

(Foto: Liane Merkle) Zimmern. (lm) Nachdem Corona den Zwei-Jahres-Turnus des Erfolgsmodells „Straßenfest Seckach“ im vergangenen Jahr unterbrochen hatte, war der […]

Gesellschaft

Feierstunde im Landratsamt

 Landrat Dr. Achim Brötel ehrte und verabschiedete 13 verdiente Mitarbeiter. (Foto: pm) Neun Dienstjubiläen und vier Verabschiedungen Mosbach. (pm) 13 […]

Gesellschaft

Urnenwiesenfelder auf allen Friedhöfen

(Foto: Liane Merkle) Mudau.  (lm) Flächeneinsparung wirkt sich neben dem demographischen Wandel auch auf Friedhöfe aus. Urnengräber werden darüber hinaus […]

Gesellschaft

Festabend zum Gemeinde-Jubiläum

 Ein Gemeindejubiläum erfordert ein besonderes Erinnerungsstück. Der Fotograf Erich Tschöpe hatte im Jahre 1968 aus einem Doppeldeckerflugzeug heraus alle Ortsteile […]

Gesellschaft

Bauland feiert 50 Jahre Seckach

Ortsvorsteher Reinhold Rapp (Großeicholzheim), Bürgermeister Thomas Ludwig und Ortsvorsteher Siegfried Barth (Zimmern) präsentieren das Goldene Buch der Baulandgemeinde. (Foto: Liane […]

Gesellschaft

Politik vor Ort – Politik erleben

Bürgermeister Christian Ernst mit Frauen aus dem Frauencafé Haßmersheim im Sitzungssaal. (Foto: pm) Frauencafé in Haßmersheim erlebt Politik in eigener […]

Gesellschaft

Walldürner Straße eingeweiht

Unser Bild zeigt von links: Pfarrer Huismann, Bürgermeister Markus Günther, Stadtpfarrer Pater Josef Bregula und Bürgermeisterin Christina Tasch. (Foto: pm) […]

Gesellschaft

Auf den Weg zum Heiligen Blut

(Foto: pm) Osterburken/Walldürn. ™ Bereits in den frühen Morgenstunden machten sich vergangene Woche einige Mitglieder der Seelsorgeeinheit Adelsheim-Osterburken-Seckach zu Fuß […]