Neue Ferienkarte für den Odenwald

26.01.10

Auf der CMT wurde im Beisein von Landrat Dr. Achim Brötel (3.v.li.), Waldbrunns Bürgermeister Klaus Schölch (3.v.re.) und TGO-Geschäftsführer Achim Dörr (2.v.li.) die neue Ferienkarte präsentiert. (Foto: TGO)

Stuttgart/Odenwald. (av) Sie war der Besuchermagnet am Odenwald-Stand auf der diesjährigen CMT schlechthin: An der neuen Ferienkarte, die unter der Federführung der Touristikgemeinschaft Odenwald (TGO) entwickelt wurde, kam kaum ein Standbesucher vorbei. Optisch gut platziert und mit engagiertem Standpersonal flankiert ließen sich die Besucher gerne entsprechend beraten und mit Hilfe der Ferienkarte über die Besonderheiten der Region informieren.

Tatsächlich zeigt die neue Ferienkarte die gesamte Ferienregion Odenwald mit dem romantischen Neckartal von Heidelberg bis Heilbronn. Die wichtigsten Anfahrts- und Verkehrswege sowie die Ballungsräume Heidelberg/Mannheim, Frankfurt/Darmstadt, Würzburg und Heilbronn geben dem interessierten Betrachter schnell eine Orientierungshilfe über die geographische Lage der Mittelgebirgslandschaft. Die Ferienkarte bietet darüber hinaus eine Übersicht über die Lage von Burgen und Schlössern, über Campingmöglichkeiten und Wohnmobilstellplätze, über die Golfplätze, Hochseilgärten und Kletterparks sowie die beiden Limesverläufe durch den Odenwald. Alle Eingangstore, Infozentren und Außenstellen des UNESCO Geo-Naturparks sind enthalten und die Mitgliedsstädte und -gemeinden der baden-württembergischen und hessischen Tourismusorganisation wurden besonders herausgehoben. Überregional bedeutende Freizeiteinrichtungen und Sehenswürdigkeiten finden sich in dieser Ferienkarte wieder, die mittels Internetadresse und Telefonnummer dem interessierten Gast weiteren Zugang zu detaillierten Informationen liefern können.

Mit dieser neuen Ferienkarte wird auch den ausländischen Gästen Rechnung getragen, denn in englischer, niederländischer und französischer Sprache werden die Themen Natürlich Radfahren, Wandertouren, Kulinarische Erlebnisse und der UNESCO Geo-Naturpark angesprochen. „Dieses rundum gelungene Marketingprodukt für den Odenwald hatte auf den Tourismusmessen in Stuttgart und Utrecht/NL also mit Recht einen unglaublich guten Absatz“, freut sich TGO-Geschäftsführer Achim Dörr aus Mosbach, der mit diesem neuen Produkt gute Chancen verbindet, dass die Ferienlandschaft Odenwald damit künftig eine noch stärkere Wahrnehmung erfährt. Zur Präsentation der neuen Ferienkarte auf der CMT in Stuttgart haben sich dann auch auf Einladung von Landrat und TGO-Vorsitzenden Dr. Achim Brötel (Mosbach) zahlreiche Bürgermeister der Region getroffen und sich selbst über das Interesse der Besucher überzeugen können.

Infos im Internet:
www.tg-odenwald.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: