Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall

Böckingen. Eine größere Anzahl von Rettungskräften und Polizei machte ein Verkehrsunfall am Samstag gegen 22.00 Uhr erforderlich.

Ein 22-Jähriger war mit seinem BMW von der Wilhelm-Leuschner-Straße auf die Neckartalstraße in Richtung Neckarsulm eingebogen. Dabei erkannte der 22-Jährige zu spät, dass vor ihm bereits auf Höhe der Verkehrsbetriebe mehrere Fahrzeuge an einer Rotlicht zeigenden Lichtzeichenanlage anhielten und fuhr auf einen PKW OPEL auf. Der OPEL wurde durch den Aufprall auf einen davor haltenden VW Golf und dieser wiederum auf einen Kleintransporter geschoben.

Der 22-Jährige BMW-Fahrer blieb unverletzt, sein 26-jähriger Beifahrer erlitt leichte Verletzungen. Der 56-jährige Fahrer des OPEL und seine 23-jährige Mitfahrerin erlitten schwere Verletzungen und wurden nach der Erstversorgung durch das DRK ins Krankenhaus verbracht. Die beiden 34 und 31 Jahre alten Insassen im PKW VW Golf erlitten ebenfalls leichte Verletzungen.  Der Fahrer des Kleintransporters blieb unverletzt.

Neben Notarzt und fünf Rettungsassistenten befanden sich die Feuerwehr Heilbronn mit 13 Mann und mehreren Fahrzeugen am Einsatzort. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Neckartalstraße bis kurz vor Mitternacht voll gesperrt. Fünf Streifen der Reviere Böckingen und Heilbronn waren hierbei im Einsatz.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: