Polizeibericht Main-Tauber vom 19.03.13

Unfallflucht
Großrinderfeld. Unfallflucht beging ein bislang unbekannter Autofahrer, nachdem er am Montagmorgen in der Hauptstraße in Großrinderfeld einen vor dem Kindergarten abgestellten Pkw beschädigt hatte. Wer hat zwischen 7.40 Uhr und 7.50 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/81-0 entgegen.

Mokick als Sperrmüll mitgenommen
Grünsfeld-Hausen. Ein bulgarischer Sperrmüllsammler hat am Montag kurzerhand ein im Frankenweg in Grünsfeldhausen abgestelltes Mokick eingeladen. Im Rahmen der Fahndung konnte das Zweirad kurz darauf im Kastenwagen des 38-Jährigen aufgefunden werden. Von ihm wurde eine Sicherheitsleistung erhoben.

Vorfahrt nicht beachtet.
Tauberbischofsheim. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montag, gegen 16.30 Uhr auf der Kasernenstraße in Tauberbischofsheim. Eine 47-Jährige hatte an der Einmündung zum Ast der Bundesstraße 27 die Vorfahrt eines Lastwagens missachtete und war mit dem Fahrzeug zusammengestoßen. Die Beteiligten wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3500 Euro.

Audi zerkratzt
Tauberbischofsheim. Zwischen Samstag und Montag zerkratzte ein Unbekannter den rechten vorderen Kotflügel sowie die beiden rechten Türen eines im Staufferring in Tauberbischofsheim abgestellten Audi A 6. Schaden: 1000 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/81-0 entgegen.




Radler zusammengestoßen
Tauberbischofsheim. Bereits am Dienstag, 12. März kam es zu einem Unfall an der Kreuzung Ringstraße/Blumenstraße in Tauberbischofsheim. Zwei Radfahrer waren beim Abbiegen zusammengestoßen. Hierbei stürzte ein 11-Jähriger und verletzte sich leicht. Die Polizei sucht Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben bzw. Angaben zu der Radfahrerin machen können, die an dem Unfall beteiligt war.  Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/81-0 entgegen.

Eisglätte

Külsheim. Eisglätte wurde einer jungen Fahrerin in der Nacht zum Dienstag zum Verhängnis. Die 20-Jährige fuhr gegen 23 Uhr mit ihrem Toyota auf der Landesstraße 506 Richtung Külsheim.  Nach dem Anstieg zum Madenbuckel schleuderte sie aufgrund plötzlich auftretender Eisglätte in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn und kam am Waldrand zum Liegen. Der Schaden am Auto wird auf 2500 Euro geschätzt.
Nach Absicherung der Unfallstelle schleuderte noch ein zweites Fahrzeug an der gleichen Stelle von der Fahrbahn. Ohne Schaden konnte der Fahrer seine Fahrt fortsetzen.

Heckscheibe eingeschlagen

Wertheim. Am Montag, zwischen 19.30 Uhr und 21 Uhr wurde an einem in der Oberen Leberklingen vor dem Anwesen Nr. 91 abgestellten VW Lupo die Heckscheibe eingeschlagen. Das Anwesen befindet sich direkt am Radweg zwischen Wertheim und Waldenhausen. Wer kann Hinweise geben? Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Telefon 09342/9189-0 entgegen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: