Musikverein Schloßau bestätigt Vorstand

Schloßau. (lm) Neuwahlen zur Vorstandschaft standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Musikvereins Schloßau, zu der 1. Vorsitzender Herbert Münkel neben den aktiven und passiven Mitgliedern, Ehrenmitglieder und Bürgermeisterstellvertreter Gernot Grimm auch Dirigent Uwe Prokisch begrüßen konnte.

Nach dem Auslegen des Terminkalenders für die in diesem Jahr anstehenden Termine dankte der Vorsitzende allen, die sich im Berichtszeitraum für die Belange des Musikvereins eingesetzt hatten, besonders aber den Ausbildern und Funktionsträgern für ihr überdurchschnittliches Engagement. Im Nachwuchsbereich könne man derzeit auf 10 Zöglinge, davon 6 Mädchen und 4 Buben, in den Instrumenten Querflöten, Klarinetten, Flügelhörner und Trompeten stolz sein. Als Ausbilder fungieren Albrecht Trunk, Fr. Möllmann, die Musikschule in Buchen und die Musikschule Werner Scheuermann sowie als Jugendleiter Thomas Mechler. Der Musikverein Schloßau beteiligt sich an den Kosten der Ausbildung und stellt Instrumente zur Verfügung, betonte der Vorsitzende in seinem Rechenschaftsbericht. Als Ziel für das laufende Jahr nannte er das Ablegen des Musikerleistungs-Abzeichen Bronze im Herbst und bat um aller Unterstützung bei der Jugendarbeit.

Neben der Teilnahme an der Versammlung des Blasmusikverbandes Odenwald-Bauland in Oberwittstadt beteiligte sich der Musikverein aktiv an der Verbandsarbeit und nimmt auch am Landes-Musik-Festival in Buchen teil. Herbert Münkel appellierte, dass sich alle Mitglieder verstärkt um die Werbung von passiven Mitgliedern bemühen. Über die Inhalte der zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten im Berichtszeitraum ging Schriftführerin Nicole Schliwinski ein, die u.a. auch die Auftritte in der Faschingszeit, Wanderungen, Osterkonzert, Umrahmungen von Gottesdiensten, Beteiligungen am Straßen- und Brunnenfest, Ständchen, Vereinsfeste und kirchliche Veranstaltungen resümierte.




Präsent gewesen sei man auch beim Mudauer Bauernmarkt, Kerwe, Seniorennachmittag und mit der musikalischen Umrahmung der Weihnachtsmesse. Als zufriedenstellend bezeichnete Kassenwartin Loni Hemberger die Finanzlage des Vereins und da Kassenprüferin Kerstin Mechler keine Beanstandungen zu vermelden hatte, erteilten die Mitglieder als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung. Dirigent Uwe Prokisch stellte in seinem Bericht die Position als Dirigent und musikalischer Leiter vor, lobte den guten Probenbesuch und bat um Unterstützung bei der Präsentation der Kapelle in der Öffentlichkeit.

Unter der Wahlleitung von Gernot Grimm brachten die anschließenden Neuwahlen zur Vorstandschaft folgendes einstimmiges Ergebnis: 1. Vorsitzender Herbert Münkel, 2. Vorsitzender Günter Mechler, Schriftführerin Nicole Schliwinski, Kassiererin Loni Hemberger, Kassenprüferinnen Jenny Hemberger und Kerstin Mechler, Jugendwart Thomas Mechler, Notenwart Manuel Münch, Beitragskassiererin Sandra Mechler, Instrumentenwart Franz Maurer, EDV-Beauftragte Wolfgang Hess, Christina Benig und Ayleen Cichy, Beiräte Markus Böhle, Hilmar Hemberger, Torsten Mechler, Manuel Münch, Tobias Grimm, Christian Münch, Heinz Czerny und Sina Hemberger.

In den Grußworten wurde der Musikverein als wichtigen Kulturträger bezeichnet, die gute Jugendarbeit gelobt und der Verein als Aushängeschild für den Ortsteil tituliert. Abschließend der Jahreshauptversammlung gab Herbert Münkel nach den Ehrungen für fleißigen Probenbesuch bekannt, dass man die Fahrt nach Ehningen organisieren werde, ehe man zum gemütlichen Beisammensein überging.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: