Vier Buchener Teams auf Platz 1

Zwei Basketball-Heimspiele am kommenden Samstag

Buchen. (ms) Am vergangenen Wochenende gastierten die Buchener Landesliga-Basketballer beim Heidelberger TV II. Neben Co-Trainer Matthias Saur konnten auch die Spieler Dustin Hartmann, Steffen Schäfer und Fabian Ungerer verletzungsbedingt nicht an der Partie teilnehmen. Dafür konnte Spielertrainer Christian Saur erstmals in dieser Saison auf den erfahrenen Centerspieler Kristof Haas zurückgreifen. Auf Heidelberger Seite fehlte mit A. Papageorgiou deren Topscorer der bisherigen Spielzeit. Da Buchen zum Saisonauftakt in der Halle des Heidelberger TVs bereits eine Niederlage gegen deren dritte Mannschaft hinnehmen musste, setzte man nun alles daran die Sporthalle dieses Mal als Sieger zu verlassen.

Nachdem sich beide Mannschaften in der ersten Spielminute etwas abgetastet hatten, eröffneten die Gastgeber mit einem erfolgreichen Dreipunktewurf das Scoreboard (0:3). Buchen kam daraufhin immer wieder über Center Darian Ceh und Aufbau Christian Saur zu aussichtsreichen Positionen in der Offensive, welche Heidelberg zu Beginn nur durch Foulspiele zu unterbinden wusste. So erkämpfte sich Buchen Punkt für Punkt von der Freiwurflinie aus eine knappe Führung (6:5, 10:9), ehe man sich gegen Ende des ersten Spielabschnittes erstmals leicht absetzen konnte (18:13). Im zweiten Spielabschnitt starteten die Gastgeber gut und hielten das Spiel somit bis zur 16 Spielminute weiterhin sehr spannend (21:25). Ab dann spielte Buchen gut auf, punktete im Angriff variable sowohl von außen als auch durch ein schönes Inside-Spiel und ließ in der eigenen Defensive kaum noch etwas zu. Die Folge war ein 12:0-Lauf, wodurch sich Buchen vor der Halbzeitpause ein kleines Polster verschaffen konnte. Den Gastgebern gelangen im Anschluss an Buchens Lauf noch fünf Punkte, sodass beim Spielstand von 37:26 die Seiten gewechselt wurden. Die „Skyhookers“ kamen gestärkt aus der Kabine und spielten die Heidelberger zunächst an die Wand. Durch eine aggressive und stabile Verteidigungsarbeit hielt man das Scoring der Gastgeber weiterhin niedrig und konnte selbst im Angriff immer wieder erfolgreich abschließen. Eine Minute vor Ende des dritten Viertels, lag man so gegen den letztjährigen Tabellendritten bereits mit 20 Punkten in Führung (55:35). Sechs schnelle Heidelberger Punkte reduzierten den Vorsprung vor Beginn der letzten zehn Minuten auf 14 Punkte (55:41). Obwohl Buchen im Schlussviertel nur noch zwölf Punkte erzielte, war der Auswärtssieg nicht mehr in Gefahr. Dafür sorgte eine weiterhin sehr konzentrierte und engagierte Verteidigungsarbeit, wodurch Buchen über die gesamte Spielzeit lediglich 50 Gegenpunkte zuließ. Somit stand am Ende ein verdienter 67:50 Auswärtserfolg und damit der dritte Sieg im vierten Saisonspiel für Buchen fest.

Aufgrund eines besseren Korbverhältnisses konnten die „Skyhookers“ den bisherigen Tabellenführer aus Eppelheim von der Spitze verdrängen. Damit die Tabellenführung aber nicht nur von kurzer Dauer ist, muss man in den nächsten Trainingseinheiten und Spielen weiterhin konzentriert zu Werke gehen und zu 100 Prozent fokussiert sein. Den nächsten Schritt gilt es bereits am kommenden Samstag, den 21. November, in heimischer Sport- und Spielhalle zu unternehmen. Buchen empfängt dann den derzeitigen Tabellensiebten aus Schönau. Spielbeginn ist um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Es spielten: D. Ceh (21 Punkte), C. Saur (15/3 Dreier), M. Junemann (9/1), J. Lemp (9/1), T. Knoll (7), L. Haas (2), S. Henn (2), T. Schmid (2), K. Haas, N. Heydler und M. Linsler.

Zwischenbilanz nach dem ersten Viertel der Saison: Vier Buchener Teams auf Platz 1

Nach circa einem Viertel der Saison stehen neben den Landesliga-Herren derzeit noch drei weitere Buchener Mannschaften in ihrer Liga auf dem ersten Tabellenplatz. Mit fünf Siegen und keiner Niederlage führen sowohl die Damen als auch die zweite Herrenmannschaft ungeschlagen die Bezirksliga- bzw. Kreisliga-Tabelle an. Während die Kreisliga-Herren am vergangenen Wochenende mit einem 51:38-Auswärtserfolg ihre weiße Weste behalten und somit die Siegesserie ausbauen konnten, geht es für die Damen erst am kommenden Samstag, den 21. November, um 15 Uhr, in heimischer Sport- und Spielhalle darum die Erfolgsreihe fortzusetzen. Gegner ist der TSV Schönau II. Auch die männliche U16 um das Trainerduo Fabian Ungerer und Jens Oberhauser steht derzeit mit vier Siegen ungeschlagen an der Tabellenspitze der Bezirksliga. Das nächste Spiel steht hier erst Anfang Dezember auf dem Programm, sodass man bis dahin durch intensive Trainingsarbeit die Konzentration weiterhin hochhalten will. Lediglich die männliche U18 um Trainer Maik Junemann kann momentan nicht von der Tabellenspitze grüßen. Am vergangenen Wochenende konnte das Team auswärts in Eppingen einen 53:48-Erfolg verbuchen und somit mit zwei Siegen aus fünf Spielen auf den fünften Tabellenplatz der Landesliga vorstoßen. Auch für die U18 steht das nächste Saisonspiel erst Mitte Dezember auf dem Plan, sodass man noch viel Zeit hat durch konzentrierte Trainingseinheiten die Leistung weiter zu steigern.

Alle Ergebnisse der Buchener Basketballer vom Wochenende im Überblick:

Landesliga-Herren:                             Heidelberger TV III : TSV Buchen  50 : 67 (26 : 37)

Kreisliga B-Herren:                             SG Mannheim VI : TSV Buchen II  38 : 51 (26 : 30)

U18 Landesliga:                                    TV Eppingen Ravens : TSV Buchen 48 : 53 (21 : 21)

Mannschaftsfoto 2015 216

Der aktuelle Tabellenführer der Basketball-Landesliga Rhein/Neckar – v.l.n.r.: Co-Trainer M. Saur, M. Junemann, L. Haas, M. Linsler, J. Lemp, D. Ceh, T. Knoll, Kapitän T. Schmid, F. Ungerer, D. Hartmann, N. Heydler, Spielertrainer C. Saur, J. Oberhauser und S. Henn. Auf dem Bild fehlen: S. Schäfer und K. Haas. Foto: Respondek Buchen.

Infos im Internet:

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: