Generationenwechsel beim JEF-Kreisverband

Generationenwechsel beim JEF-Kreisverband » NOKZEIT
(Foto: pm)

Mosbach. (pm) Die 18-jährige Waldbrunnerin Katharina Csik wurde dieser Tage an die Spitze des Kreisverbands der Jungen Europäischen Föderalisten – JEF Neckar-Odenwald gewählt.

Nachdem sie im März 2016 bereits als Beisitzerin in den Landesvorstand gewählt worden war, hat sie nun zwei Funktionen in einem Jugendverband inne, der in Baden-Württemberg ca. 900 Mitglieder zählt.

Werbung
Die JEF Neckar-Odenwald blickt auf ein starkes Mitgliederwachstum im letzten Jahr zurück. Unter anderem deswegen durften sich die engagierten Jugendlichen über hohen Besuch bei der Kreishauptversammlung freuen.

So war nicht nur Landwirtschaftsminister Peter Hauk gekommen, auch Landrat Dr. Achim Brötel, MdEP Reiner Wieland (Vizepräsident des Europäischen Parlaments), MdB Alois Gerig, Bürgermeister Michael Keilbach (Mosbach) und Markus Schildknecht (Vorsitzender der JEF Baden-Württemberg) gaben sich die Ehre.

Katharina Csik übernimmt den Vorsitz von Fabian Berger, der den Kreisverband Neckar-Odenwald vor ca. zwei Jahren federführend mitgründete hat. Neben ihr wurden Angkana Mohrhardt als Stellvertreterin, Fabian Berger als Schatzmeister und David Schwarzer als Beisitzer gewählt.

Die Jungen Europäer-JEF Baden-Württemberg e.V. sind ein proeuropäischer, überparteilicher und überkonfessioneller Jugendverband in Baden-Württemberg und Jugendorganisation der Europa-Union. Die Jungen Europäer zählen dabei im Land rund 900 Mitglieder in 23 Kreisverbänden.

Infos im Internet:

www.jef-bw.de
www.jef-bw.de/neckarodenwald

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]