DLRG Mosbach – Ära geht zu Ende

Nach 31 Jahren gibt Achim Brück den Vorsitz ab – Goldenes Verdienstabzeichen


Für ihre außerordentlichen Verdienste um die DLRG Mosbach wurden Christa Radtke und Achim Brück (2. v.l.) mit dem Verdienstabzeichen der DLRG in Gold geehrt. Die Ehrung überreichten der stellv. Bezirksleiter Thomas Zemmel (l.) und der neue 1. Vorsitzende der DLRG Mosbach Stefan Simon (r.) (Foto: privat)

Mosbach. (ms) Ein großer Umbruch, hohe Auszeichnungen und stehende Ovationen prägten die Jahreshauptversammlung der DLRG Mosbach. Neben dem großen Wechsel an der Spitze bewiesen die Mosbacher Wasserretter aber erneut welch vielseitiges Vereinsleben sie bieten.
Mit der diesjährigen Jahreshauptversammlung endete in der DLRG Mosbach eine Ära: Nach 31 Jahren im Amt kandidierte der 1. Vorsitzende Achim Brück nicht mehr. Mit ihm zogen sich auch der stellvertretende Vorsitzende Johannes Großkinsky und die Schatzmeisterin Christa Radtke nach vielen Jahren aus dem Vorstand zurück. Bevor es an die Neuwahlen ging, berichteten der Vorsitzende und seine Vorstandskollegen von den vielfältigen Tätigkeiten der Wasserretter in Mosbach und dem großen Engagement mit dem hier ehrenamtlich gearbeitet wird.
Einstimmig wurde der Vorstand entlastet und insbesondere der scheidenden Kassiererin eine tadellose Arbeit bescheinigt.
Neben Ehrungen für zehnjährige Mitgliedschaft (Magdalene Neureither, Angelika Kretz) und 25-jährige Mitgliedschaft (Claudia Kesselring, Josef Kretz) konnte der Achim Brück seine Kameradinnen Christa Radtke und Monika Gansen für ihre 40-jährige Treue zur DLRG Mosbach mit dem Mitgliedsehrenzeichen in Silber auszeichnen.
Als Ergebnis der Vorstandswahl werden die Lebensretter künftig von Stefan Simon (1. Vorsitzender) geführt, der von Markus Slaby (stellv. Vorsitzender) vertreten wird. Als Schatzmeister fungiert Rudolf Schulz mit Heike Ostant als Stellvertreterin. Um den Bereich Einsatz kümmern sich Jakob Schlegel, Kim Breiner und Dr. Lothar Hassling. Achim Brück und Sandra Blasmann vertreten den Bereich Ausbildung. Um die Belange der Jugend kümmern sich künftig Frederik Werling, Lisa Joho und Ann-Kathrin Roos.
Als erste Amtshandlung zeichnete Stefan Simon den nun ehemaligen 1. Vorsitzenden Brück ebenfalls mit dem Mitgliedsehrenzeichen in Silber für 40 Jahre ununterbrochene Mitgliedschaft aus. Dr. Lothar Hassling, Mitglied des Bezirksvorstandes und dienstältestes, aktive Mitglied in der Mosbacher Ortsgruppe, würdigte in einer kurzen Ansprache Brücks Verdienste um die Mosbacher Lebensretter. Dabei stellte er insbesondere seine menschliche Art und seine Leidenschaft für die Ziele der DLRG in den Vordergrund: „Ein DLRG’ler mit Leib und Seele“ attestierte er dem einstigen Vorsitzenden. Gemeinsam mit dem stellv. Bezirksleiter Thomas Zemmel zeichnete er Brück für seine außerordentlichen Verdienste um die DLRG Mosbach mit dem Ehrenabzeichen der DLRG in Gold aus.
Auch Christa Radtke, wurde mit dem Verdienstabzeichen der DLRG in Gold geehrt.
Infobox: Achim Brück
1977 trat Achim Brück in die DLRG Mosbach ein. der damalige Bademeister hatte den begeisterten Schwimmer für die Ideale und die Arbeit der Wasserretter. Begeistern können 1986 trat Achim Brück mit 25 Jahren das Amt des 1. Vorsitzenden der DLRG Ortsgruppe Mosbach e.V. an.
Mit gutem Gewissen übergibt Brück nun „einen gut organisierten, gut aufgestellten Verein“ in jüngere Hände: um Raum für neue Ideen und neue Visionen zu schaffen, so Brück.
Zahlreiche Höhepunkte, wie das 25-jährige Vereinsjubiläum, der Beginn des Rettungswachdienstes im Freibad Mosbach (1998), die Spendenaktion und die Taufe des Rettungsbootes NeMo (2006 – 2009), die Einführung der DLRG-Bücherflohmärkte (2012) und die Anschaffung des neuen Einsatzfahrzeuges (2013) fielen in Brücks Amtszeit. Dennoch sind es eher die kleinen Dinge, die Achim Brück nach all den Jahren ehrenamtlicher Arbeit begeistert: So ist es vor allem das Anfängerschwimmen dem seine Begeisterung von Anfang an galt und das ihn auch heute noch begeistert und fasziniert. Woche für Woche steht er am Beckenrand und bildet Kinder im Schwimmen und Jugendliche im Rettungsschwimmen aus.
Für die Zukunft wünscht Brück dem Verein vor allem ein erfolgreiches „weiter so“ – an dem er auch künftig, dann als Leiter Schwimmen / Rettungsschwimmen tatkräftig mitarbeiten will.

Infos im Internet:

www.Mosbach.DLRG.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: