MFV bleibt das Maß der Dinge

Symbolbild

TSV Oberwittstadt – FV Mosbach 0:1

(dr)  Der FV Mosbach ist in der Rückrunde das Maß aller Dinge. Auch beim TSV Oberwittstadt tütete das Team einen knappen 0:1-Erfolg ein. Es war der vierte Dreier im vierten Spiel für Trainer Peter Hogen und dessen Schützlinge in diesem Jahr.

Die Defensive war zuletzt der Trumpf beim TSV, denn die Hausherren hatten vor dem Spiel gegen den FV bereits in drei Partien in Serie keinen Gegentreffer mehr kassieren müssen. Doch da eben auch die Kreisstädter über robuste und taktisch klug eingestellte Abwehrmänner verfügen, regierte in den Anfangsminuten der Zweikampf in all seinen verschiedenen Ausführungen. Kopfballduelle, saubere Grätschen, Körpereinsätze und auch Fouls. Gäste-Keeper André Wastl zeigte sich bereits in der fünfte Minute als Meister seines Faches. Gegen Dirk Essig hielt er bravourös. In der 35. Minute war Wastl erneut gegen Essig zur Stelle und wehrte gekonnt ab. Der anschließende Schuss von Essig ging knapp über das Gehäuse.

In Hälfte zwei traten die Gäste zielstrebiger auf, und Robin Mayer erzielte bereits in der 56. Minute das Tor des Tages. In der Folge hatten die in Blau spielenden „Grün-Weißen“ zwar weitere Tormöglichkeiten, doch blieb man unmittelbar vor dem Tor des MFV zu harmlos. Auf der anderen Seite traf Koray Kaplan mit einem Freistoß von der linken Seite nur das Torgestänge (67.). In der Schlussviertelstunde war Mosbach war zwar nicht mehr ganz so präsent wie zuvor, konnte den TSV- Angriffsbemühungen jedoch immer noch etwas entgegensetzen.

Daten zur Partie

  • TSV Oberwittstadt: Hügel, Zeller, Zimmermann (60. Ch. Schledorn), Rolfes, Kunkel (76. M. Rüttenauer), Reinhardt, B. Walz, Essig (80. Kolbeck), A. Rüttenauer (46. N. Walz), S. Walz, Reuther.
  • FV Mosbach: Wastl, Knörzer, Kief (90. Bayer), Mayer (86. Beyer), Bender, Kaplan, Frey, Schneider (76. Almousa), Augustin, Kreß, Wink (45. Barisic).
  • Tor: 0:1 (56.) Mayer.
  • Schiedsrichter: Pascal Rastetter (Karlsruhe)
  • Zuschauer: 250.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: